| 12.18 Uhr

Tischtennis-Cupsieger
Düsseldorf lehnt Favoritenrolle ab

Düsseldorf. Titelverteidiger Borussia Düsseldorf sieht sich beim Final-Four-Turnier um den deutschen Tischtennispokal in der Außenseiterrolle. "Wir sind nicht der haushohe Favorit", sagte am Mittwoch Borussia-Cheftrainer Danny Heister vor dem eintägigen Turnier am Samstag in Neu-Ulm. Halbfinalkonkurrent der Mannschaft um Timo Boll ist der Düsseldorfer Bundesliga-Konkurrent TTC Schwalbe Bergneustadt. Die andere Vorschlussrundenpartie bestreiten die Erstligisten 1. FC Saarbrücken TT und TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell. Gewinnt die Borussia den DTTB-Pokal zum vierten Mal in Serie, wäre es für die Düsseldorfer der 24. Cup-Erfolg insgesamt. Die Borussia setzt beim Final-Four-Turnier vor allem auf Timo Boll. Der Rekord-Europameister kehrte am Sonntag beim 3:0-Sieg in Fulda nach dreimonatiger Verletzungspause mit einem 3:2 gegen den Chinesen Wang Xi an den Tisch zurück und blieb dabei schmerzfrei.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tischtennis-Cupsieger : Düsseldorf lehnt Favoritenrolle ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.