| 10.03 Uhr

Düsseldorf Marathon 2016
Sanga aus Kenia ist der große Favorit

Marathon 2016: Das Spitzenfeld der Läufer
Marathon 2016: Das Spitzenfeld der Läufer FOTO: Falk Janning
Düsseldorf. Die Online-Anmeldung für den 14. Metro Group Marathon am Sonntag ist geschlossen, der Favorit steht fest: Philipp Kimutai Sanga aus Kenia fällt diese Rolle zu.

Gleich fünf Mal hat der 32 Jahre alte Langstreckenspezialist die Marathondistanz über 42,195 Kilometer unter 2:10 Stunden absolviert - in Paris, Seoul, Frankfurt, Wien und Boston. Eine ähnlich gute Zeit visiert er auch in Düsseldorf an. "Philipp Sanga kommt mit einer Bestleistung von 2:06:07 Stundenzu uns", sagt Renndirektor Jan Winschermann.

14. Metro Group Marathon Düsseldorf 2016

Dem sicheren Sieg wird Sanga aber nicht entgegen eilen, denn sein Landsmann Kigen Cosmas (Startnummer 4) kommt so langsam ins richtige Marathon-Alter. Cosmas ist erst 25 Jahre alt, hat aber bereits vor vier Jahren in Köln eine Zeit von 2:09:43 Stunden hingelegt. "Es ist ja niemandem verboten, seine Bestzeit in Düsseldorf zu verbessern", meint Winschermann augenzwinkernd. "Ich rechne mit einem spannenden Zweikampf oder gar Dreikampf um die Spitze." Beim Stichwort Dreikampf setzt der Renndirektor neben Sanga und Cosmas auf Jackson Kinboi Rutto oder Mathew Kosgei Bowen (beide Kenia).

Die Schnellste bei den Frauen ist Tsehay Desalegn Adhana. Die Bestzeit der 24-jährigen Äthiopierin liegt bei 2:31:25 Stunden.

Die verrückten Kostüme beim Düsseldorfer Marathon 2016 FOTO: Ina Schwerdtfeger

Die Möglichkeit zur Nachmeldung besteht noch am Freitag und Samstag ab 10 Uhr in der Stadtsparkasse an der Berliner Allee.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf Marathon 2016: Sanga aus Kenia ist der große Favorit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.