| 00.00 Uhr

Lokalsport
Düsseldorfer Golfer greifen nach Gold

Düsseldorf. Sandra Gal und Caroline Masson vom GC Hubbelrath sind für die Olympischen Spiele nominiert. Von Tino Hermanns

In der Sportstadt Düsseldorf ist Tischtennis die klare Nummer eins, was die Erfolge angeht. Die Herrenmannschaft von Borussia Düsseldorf ist Deutschlands erfolgreichstes Team. Tischtennis-Ikone Timo Boll hat sich als einer der ersten für die deutsche Auswahlmannschaft für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (Brasilien) qualifiziert.

Doch ganz konkurrenzlos sind die "Plastikballkünstler" in der Landeshauptstadt nicht mehr. Der Ball, mit dem die Borussia-Konkurrenz spielt, ist mit 42 Millimeter Durchmesser nur unwesentlich größer als der Tischtennisball mit seinen 40 Millimetern, dafür aber mit 45,93 Gramm 17 Mal schwerer. Trotzdem sind auch Düsseldorfs Golfer sehr erfolgreich. So wurden in Sandra Gal und Caroline Masson zwei Spielerinnen vom GC Hubbelrath für die Rio-Spiele nominiert und in Martin Kaymer steht ein gebürtiger Düsseldorfer im Olympia-Aufgebot. "Das eigene Land als Sportler bei diesem Weltereignis zu vertreten, hat in meinen Augen eine andere Dimension als jedes andere Golfturnier. Wer bei den Spielen gewinnt, siegt nicht nur für sich selber, sondern für seine ganze Nation. Das ist sicherlich das Größte, was ein Sportler erreichen kann", sagt Kaymer, der bereits acht Wochen lang Weltranglistenerster war.

Nicht ganz so weit vorne im globalen Ranking rangiert Max Kieffer. Der Hubbelrather Profi ist aber in der erweiterten Weltklasse angekommen, wie seine Qualifikation für die US Open 2016 beweist. Kieffers Clubkamerad beim Gewinn der deutschen Mannschaftsmeisterschaft 2015, Max Rottluff, steht bereit, die Profiszene aufzumischen. "Rotti" gewann jetzt die "Dakota Dunes Open" und damit sein erster Profi-Turnier. Das wird auch nicht mehr lange bei Nicolai von Dellingshausen auf sich warten lassen. Der amtierende Deutsche Lochspielmeister bestritt als Amateur die "Kosaido Düsseldorf Open" und belegte nach guten Start Platz 29.

Bei den Damen sind Sandra Gal und Caroline Masson, die beide auf der US-Profitour unterwegs sind, die Vorreiterinnen, aber mögliche Nachfolgerinnen aus Düsseldorf stehen schon in den Startlöchern. So gewannen Sophie Hausmann und Antonia Eberhardt (beide GC Hubbelrath) Als Mitglieder der deutschen Amateurinnen-Auswahl die Bronzemedaille bei der Mannschaftseuropameisterschaft im isländischen Oddur GC. Gute Düsseldorfer Golf-Aussichten also für Olympia 2020 in Tokio (Japan).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Düsseldorfer Golfer greifen nach Gold


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.