| 00.00 Uhr

Lokalsport
DYC-Crew nach gutem Saisonstart selbstbewusst

Düsseldorf. Die Bundesligacrew des Düsseldorfer Yachtclubs (DYC) hat aus der ersten Regatta in der ersten Deutschen Segelbundesliga (DSBL) Saison 2016 auf dem Starnberger See ihre Schlüsse gezogen. "Nach dem Klassenerhalt unmittelbar vor dem ersten Event, haben wir gesehen, dass wir sogar in der ersten Hälfte der Liga mitspielen können. Wir haben allerdings einige aus unserer Sicht unberechtigte Strafen kassiert und sind deshalb in der Wertung noch auf Platz neun abgerutscht", erläutert DYC-Steuermann Jan-Philipp Hofmann. Bei der Erstliga-Regatta, die vom 27. bis 29 Mai auf dem Bodensee vor Konstanz gesegelt wird, sollen genau diese Penalties vermieden werden. "Wir wollen an die seglerisch gute Leistung anknüpfen und streben wieder einen Platz in den Top-Ten an", so Hofmann. Der Top-Ten-Platz ist aber nicht garantiert, dafür ist die Konkurrenz zu groß.

"Aus Studiengründen sind wir über das ganze Land verteilt. Deshalb ist es sehr schwer, zusammen an unseren Manövern zu arbeiten. Wir werden aber den kompletten Donnerstag auf dem Bodensee trainieren", erklärt Jan-Philipp Hofmann. Damit alle im DYC-Bundesligakader auf dem neuesten Stand sind, hat der DYC eine intensive Online-Kommunikation eingerichtet. "Wenn wir Manöverabläufe verändern und Erfahrungen sammeln, teilen wir die Änderungen haarklein dem ganzen Kader per Internet mit.", erklärt der Steuermann.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DYC-Crew nach gutem Saisonstart selbstbewusst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.