| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dynamic Squad verliert Basketball-Spitzenspiel

Düsseldorf. In der Basketball-Oberliga der Herren hielt lediglich der TuS Maccabi die Fahne der Landeshauptstadt hoch. Mit dem 70:58 (28:30)-Heimerfolg über Kult-Sport Wuppertal ist den Schützlingen von Trainer Mathias Gierth der erste Sieg nach zuletzt vier Pleiten gelungen.

Wie in den Vorwochen starteten die Düsseldorfer gut, ehe sie in ein Loch fielen und Mitte des dritten Viertels sogar mit acht Punkten in Rückstand gerieten. "Meine Mannschaft hat aber an sich geglaubt, ist ruhig geblieben und konnte sich aus diesem Loch herausziehen", freute sich der Coach. Seine Umstellung auf eine Zonenverteidigung erwies sich zudem als goldrichtig. Die Initialzündung für einen 23:3-Lauf in den letzten Minuten ging von Lauritz Meuser aus, der einen starken Pass von Arie Wilder mit einem Dunking zum 52:45 versenkte (33.).

Ein großer Erfolg war die von Oliver Bendt (Antenne Düsseldorf) und dem langjährigen Fortuna-Profi Jens Langeneke moderierte Spendenauktion in der Halbzeitpause. Ein Basketball mit den Unterschriften von Fortuna wurde für 120 Euro ersteigert. Maccabi legte den gleichen Betrag obendrauf, auch Kult-Sport Wuppertal spendete. Insgesamt kamen an diesem Abend 1165 Euro zusammen, die an die Kinder-HIV-Ambulanz der Klinik für Kinder-Onkologie, -Hämatologie und Klinische Immunologie der Universitätskliniken Düsseldorf gehen.

Im Topduell des Spieltages kassierte der Tabellenzweite Dynamic Squad eine empfindliche 35:73 (18:29)-Niederlage beim Spitzenreiter BG Kamp-Lintfort. Beide Teams taten sich von Beginn an recht schwer in der Offensive. Im zweiten Viertel offenbarten die Düsseldorfer Lücken im Abwehrverband, während sie vorne gegen die konzentrierte Defensive des Gegners kein Mittel fanden und zur Pause sogar unter der magischen 20-Punkte-Grenze blieben. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Vorne war kein Durchkommen, hinten wurden die Lücken immer größer. Vor dem letzten Viertel betrug der Rückstand fast 20 Punkte. Damit war die Moral des Squad-Teams gebrochen.

Im zweiten Topspiel verloren die Herren der TG 81 mit 76:88 (36:41) bei der heimstarken BG Duisburg West und fielen auf Rang vier zurück. Nach einem 11:20-Rückstand konnten die stark ersatzgeschwächten Düsseldorfer zur Pause auf fünf Zähler verkürzen, doch zu Beginn der zweiten Halbzeit gerieten sie mit 41:58 ins Hintertreffen.

Kurios ist, dass zwischen dem Zweiten Duisburg und dem Zehnten BSG Grevenbroich II gerade einmal drei Punkte liegen. Dahinter rangiert mit gehörigem Abstand der SV Alte Freunde auf dem ersten Abstiegsplatz. Bei der 58:64 (18:24)-Heimpleite gegen ETB SW Essen II zeigte die Mannschaft mit einer aggressiven Zonenverteidigung zwar eine gute Leistung, doch im Angriff war sie zu ungefährlich. Später arbeiteten Josip Rimac und Benjamin Busumtwi konsequenter beim Offensivrebound. Bis auf 48:52 kamen die Alten Freunde heran.

Die Basketballerinnen des Oberligisten TV Grafenberg kamen am letzten Spieltag vor der Weihnachtspause zu einem ungefährdeten 76:49-Erfolg bei der TG Neuss II und überwintern auf dem zweiten Platz.

(cle)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dynamic Squad verliert Basketball-Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.