| 00.00 Uhr

Lokalsport
Eller 04 und DSV 04 sind im Pokal Außenseiter

Düsseldorf. Die Fahrt zum Stadion am Nachtigallen-Wäldchen dürfte für die Fußballer der Turu keine Spazierfahrt werden. Zwar sollte der Oberligist in der ersten Runde des Niederrhein-Pokals gegen den Landesliga-Aufsteiger ASV Süchteln der Favorit sein, doch nach den Ereignissen der vergangenen Monaten, als mehrere Spieler sowie der langjährige Trainer Frank Zilles den Verein verließen oder verlassen mussten, ist noch weitgehend unklar, wo die Oberbilker mit ihren vielen Zugängen momentan steht.

Zumal die Ergebnisse der von Sportdirektor Bernd Meinhardt und Neu-Trainer Dennis Brinkmann zusammengestellten neuen Mannschaft in den Vorbereitungspartien weitgehend enttäuscht haben. Vier Testspiele gingen verloren. Auch beim Sommerturnier von Eller 04 kassierte man zwei weitere Pleiten gegen den VfB Hilden und den Rather SV. Mindestens genauso besorgniserregend wie diese Bilanz ist die Schwäche vor dem gegnerischen Tor. Nur ein Treffer gelang ihr, dafür setzte es gleich zwölf Gegentore.

Im Vergleich zur Turu reitet Bezirksligist Eller 04 auf einer Welle der Euphorie. Mit einem Doppelpack gegen den klassenhöheren Landesligisten VfL Benrath (2:1) hat TSV-Stürmer Nico Stracke seinen Farben den Weg in den Niederrheinpokal geebnet, und dort wartet mit dem VfB Homberg ein Oberligist (15 Uhr, Vennhauser Allee).

Während der MSV Düsseldorf beim A-Ligisten TuS Stenern gastiert (15 Uhr, Hemdener Weg), hofft der DSV 04 (Bezirksliga-Aufsteiger) beim Bezirksligisten Teutonia St. Tönis auf seine Außenseiterchancen (15 Uhr, Jahn-Sportanlage).

(mjo/zab)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Eller 04 und DSV 04 sind im Pokal Außenseiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.