| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fegerl verlängert seinen Vertrag bei Borussia nicht

Düsseldorf. Obwohl die Borussia mit Stefan Fegerl zwei Meisterschaften und Pokalsiege erspielte, gehen die Wege des deutschen Tischtennis-Rekordmeisters und des Profis aus Österreich auseinander. Borussia-Manager Andreas Preuß und der 29-Jährige frühere Mannschafts- und Doppel-Europameister verständigten sich darauf, den zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. "Die Entscheidung ist uns sehr schwer gefallen. Stefan ist ein großartiger Mannschaftsspieler und ein toller Mensch. Sein Lebensmittelpunkt ist jedoch bei seiner Familie in Wien und wir haben einen Spieler gesucht, der in Düsseldorf lebt und dauerhaft trainiert", erläutert Preuß.

Genau damit konnte Fegerl aber nicht dienen. "Da ich im Dezember zum zweiten Mal Vater geworden bin, möchte ich künftig mehr Zeit mit meiner Familie verbringen und meine Frau bei der Erziehung unserer beiden Jungs unterstützen", erklärte Fegerl. Seinen Einsatz für den erfolgreichsten Düsseldorfer Sportverein wird Fegerl aber nicht zurückfahren. "Die Zeit bei Borussia war für mich persönlich einfach überragend. Wir haben ein super Team, das mir in Zukunft fehlen wird. Ich bin wirklich stolz darauf, zwei Spielzeiten ein Borusse gewesen zu sein. Dieses Jahr ist aber noch nicht vorbei und mein absoluter Fokus liegt darin, dass wir diese Saison erfolgreich abschließen werden."

(tino)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fegerl verlängert seinen Vertrag bei Borussia nicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.