| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fortuna II beendet Trainingslager

Düsseldorf. Die befürchteten Wetterkapriolen blieben aus. Statt sintflutartiger Regenfälle durften sich die Fußballer von Fortunas Zweitvertretung bei der Ankunft im Trainingslager in Lara über milde Temperaturen um die 18 Grad freuen. Von Maximilian Lonn

Pünktlich zur wichtigsten Phase der Vorbereitung auf die Restrückrunde in der Regionalliga West lagen Trainer Taskin Aksoy und seinem Team nahezu optimale Bedingungen vor - und diese wussten die Flingerner zu nutzen.

Neben intensiven Konditionseinheiten unter der Anleitung von Athletiktrainer Fabian Illner standen unter der Woche vor allem verschiedene Spielformen auf dem Programm. Den Schwerpunkt bildete dabei sowohl das Offensivspiel über die Flügel als auch das schnelle Umschalten nach Ballbesitz. Eigentlich alles Dinge, die in der Aksoyschen Fußballlehre zum Grundrepertoire zählen. Allerdings ist dem 48-Jährigen in der Hinrunde nicht verborgen geblieben, dass sein Team im Vergleich von Aufwand und Ertrag einfach zu wenig Tore gelangen. Die 26 erzielten Treffer bedeuten Mittelmaß in der West-Staffel. Dass dieses leidige Thema die Verantwortlichen auch im neuen Jahr weiter beschäftigen wird, machten die Auftritte gegen die beiden Drittligisten Erzgebirge Aue (1:1) und Hansa Rostock (0:0) deutlich.

Allein gegen Aue ließen die Fortunen in der ersten Halbzeit mehrere hundertprozentige Chancen fahrlässig liegen, so dass die Erzgebirgler nach der Pause noch den nicht unverdienten Ausgleich erzielen konnten. Im Ligaalltag könnten solche Nachlässigkeiten wertvolle Punkte kosten, das weiß auch Aksoy, der die Verwertungsquote der beiden Partien als "suboptimal" bezeichnete. Mit der Gesamtleistung seines Teams war der Fußballlehrer hernach trotzdem zufrieden und verriet dazu: "Sowohl das Spiel gegen Aue als auch die Begegnung gegen Rostock haben mir Aufschlüsse für die Restrückrunde geliefert."

Zu diesen gehört, dass der Deutsch-Türke auch 2016 an seinem offensiven 4-4-2-System mit schnellen Vorstößen über die Außen festhalten wird. Zudem zeigte sich in den beiden Partien, dass die potenzielle Stammelf bereits so gut wie feststeht, lediglich im defensiven Mittelfeld duellieren sich in Tobias Lippold sowie Gastspieler Hendrick Lohmar (Schalke 04 II) zwei Spieler um einen Platz in der Doppel-Sechs neben Bryce Alderson.

Für weitere Konkurrenz könnte demnächst auch Kaan Akca sorgen. Eine hartnäckige Achillessehnenreizung zwang das 21-jährige Eigengewächs zur einer fast halbjährigen Pause. Den entstandenen Rückstand soll der Jungprofi nun in der "Zwoten" nachholen und möglichst viel Spielpraxis sammeln, um vielleicht doch wieder eine Alternative für die erste Mannschaft zu werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fortuna II beendet Trainingslager


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.