| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fortuna II: Punktlos in Gladbach

Düsseldorf. Der Fußball-Regionalligist verliert nach schwacher Vorstellung mit 0:1. Von Maximilian Lonn

Früher oder später musste es ja passieren, das war allen bei Fortunas Zweitvertretung bewusst. Doch vor allem das "Wie" dieser 0:1-Niederlage, der ersten in der laufenden Regionalliga-Saison, gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach dürfte das Trainerteam um Taskin Aksoy noch einige Tage beschäftigen. Denn wie saft- und kraftlos, wie fahrig und uninspiriert einige Spieler die Partie bei den "Fohlen" angingen, war nach den ersten Spielen, in denen die "Zwote" meistens gut bis ordentlich agierte, so nicht zu erwarten gewesen.

Da passte es ins Bild, dass der entscheidende Treffer durch Mirza Mustafic zehn Minuten vor dem Schlusspfiff einem individuellen Fehler von Taylan Duman vorausging. Der 20-Jährige bekam rund 25 Meter vor dem eigenen Tor einen kurzen Pass von Tom Zündorf in die Füße gespielt, den dieser allerdings leichtfertig vertändelte, indem er im Boden hängenblieb. Das Geschenk nahmen die Hausherren natürlich dankbar an.

Eine ärgerliche wie unnötige Szene, die eine bis dato langweilige Partie in der zweiten Halbzeit auf kuriose Art entschied. Viel mehr als das Gegentor selbst, ärgerte Aksoy jedoch ein anderes Detail. "Eigentlich ist es seit Jahren bei uns angesagt, dass kein Ball an der Mittellinie kurz gespielt wird, wenn die Situation nicht klar ist", monierte der Fußballlehrer, der generell bemängelte, dass seine Mannschaft "zu wenig Fußball gespielt" habe.

In der Tat war es auffällig, wie schwer sich die Flingerner gerade in der ersten Halbzeit taten, den Ball mal vernünftig laufen zu lassen. Zwar verkörperten die Borussen freilich ein ganz anderes Kaliber als die bisherigen Gegner, doch wie einfach die Gastgeber Druck auf die Abwehr ausüben konnten, wie oft sie speziell in den ersten 20 Minuten zum Abschluss kamen, stimmte bedenklich. "Man muss schon zugeben, dass uns die Gladbacher gerade im Mittelfeld dominiert haben", gab Aksoy unumwunden zu, "sie haben heute einfach mehr Qualität, mehr Willen und mehr Biss gezeigt."

Erstaunlich, dass die Rot-Weißen trotzdem zu einigen guten Chancen kamen. Die beste verpasste der eingewechselte Shunya Hashimoto in der 88. Minute, als sein Schuss von Gladbachs Keeper Moritz Nicolas gerade noch mit den Fingerspitzen an die Latte gelenkt wurde.

So blieb es letztlich bei der Nullnummer, die doch eine wichtige Erkenntnis mit sich brachte: Mit halber Kraft und Einsatz werden die Düsseldorfer, trotz vorhandener Qualität, keine Punkte mehr in dieser Liga holen. Doch auch das war den Verantwortlichen schon im Vorhinein bewusst - den Spielern vielleicht noch nicht.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fortuna II: Punktlos in Gladbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.