| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fortuna II: Rybacki wechselt zum SV Rödinghausen

Düsseldorf. Als die Fußballer von Fortunas Zweitvertretung am Sonntag pünktlich um sechs Uhr morgens den Flieger Richtung Antalya (Türkei) bestiegen, fehlte von Julien Rybacki jegliche Spur. Der 20-Jährige hatte nicht etwa den Abflugtermin ins Wintertrainingslager in Lara verschlafen, sondern befand sich auf dem Weg nach Ostwestfalen.

Dort unterzeichnete der Angreifer am Nachmittag einen Vertrag beim West-Regionalligisten SV Rödinghausen. Rybacki, dem in knapp anderthalb Jahren nicht der erhoffte Durchbruch bei den Flingernern gelang, erzielte in 47 Pflichtspielen lediglich zwei Tore.

Neben Rybacki flogen auch Maurice Pluntke, Muhammet Ucar und Robin Müller nicht mit in die Türkei. Pluntke wechselt in die zweite Liga der USA, die beiden anderen sollen sich neue Vereine suchen. Dafür ist Testspieler Hendrik Lohmar von der Schalker U23 mit in Lara.

Torfreudig zeigte sich das Team von Trainer Taskin Aksoy einen Tag zuvor beim DOM-Hallencup in Bonn. 18 Treffer gelangen der "Zwoten" in sechs Begegnungen, was zur Titelverteidigung reichte. Die Düsseldorfer waren mit einem gemischten Team aus Akteuren der U23, U19 und U18 an den Start gegangen. Bis auf eine Niederlage in der Gruppenphase gegen den Bezirksligisten SV Wachtberg (2:4) legte die junge Truppe einen souveränen Auftritt hin und bezwang im Finale den Ligakonkurrenten FC Wegberg-Beeck nach Siebenmeterschießen mit 3:2. Als Lohn nahm die Mannschaft um Kapitän Mergim Fejzullahu den Wanderpokal und eine Siegprämie von 1000 Euro mit.

(lonn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fortuna II: Rybacki wechselt zum SV Rödinghausen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.