| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fortuna II: Wer ersetzt Kapitän Christian Weber?

Düsseldorf. Die interne Vorgabe von Trainer Taskin Aksoy erfüllten die Fußballer von Fortunas Zweitvertretung tadellos. Zehn Punkte aus den ersten vier Spielen hatte der Trainer vor Beginn der Rest-Rückrunde gefordert, um gar nicht mehr groß in den Abstiegskampf der Regionalliga West hineinzugeraten. Nach dem 0:0 gegen den TuS Erndtebrück am vergangenen Wochenende beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz immerhin schon neun Zähler, allerdings hat die U23 von Schalke 04 noch zwei Spiele in der Hinterhand.

Aus diesem Grund genießt die heutige Partie bei der SG Wattenscheid (19.30 Uhr, Lohrheidestadion) für den 48-jährigen Fußballlehrer eine wichtige Bedeutung - und dies nicht nur aufgrund der drei zu vergebenden Punkte. Immerhin hat Aksoy im Bochumer Stadtteil eine makellose Bilanz (Vier Spiele, vier Siege, 10:0 Tore) vorzuweisen. Um diese Serie fortzusetzen, bedarf es jedoch einer besseren Leistung seiner Offensivkräfte. Trotz guter Gelegenheiten blieb Fortunas Sturmduo Kemal Rüzgar (zehn Tore) und Tugrul Erat (fünf) in den vergangenen beiden Spielen jeweils ohne Treffer. Im Gegenzug kassierte die Defensive der Flingerner aber auch nur ein Gegentor. Der Hauptgrund für diese Stabilität liegt vor allem darin , dass die Viererkette um Christian Weber eingespielt ist.

Gegen Wattenscheid wird der Kapitän jedoch fehlen, weil er gegen Erndtebrück seine fünfte Gelbe Karte gesehen hat. Für Aksoy stellt sich nun die Frage, wie er seinen "verlängerten Arm" auf dem Platz ersetzen will. Erster Kandidat für die Startelf dürfte Kevin Akpoguma sein. Der 20-jährige aus dem Profikader half bereits gegen Köln II (3:0) und Rödinghausen (1:0) aus - und machte seine Sache ordentlich.

(lonn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fortuna II: Wer ersetzt Kapitän Christian Weber?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.