| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fortuna intensiviert die Arbeit im Mädchen-Handball

Düsseldorf. Während die Handballabteilung der Fortuna im Damenbereich mit Mannschaften in der Ober-, Landes- und Bezirksliga ausgesprochen gut aufgestellt ist, sah es lange Zeit bei der weiblichen Jugend ausgesprochen mau aus. Entsprechend froh ist Jugendwart Wolfgang Böse, nach vier-jähriger Abstinenz zur kommenden Saison wieder ein weibliches Nachwuchsteam ins Rennen schicken zu können. "Wir beginnen in diesem Jahr mit einer B-Jugend. In der Saison danach wollen wir den Jugendbereich weiter ausbauen. Neben der weiblichen B-Jugend soll es dann auch eine A- und eine C-Jugend geben", erläutert Böse das Projekt "Fortuna Jugendhandball".

Seit Anfang März bereitet sich das Team von Coach Marc Albrecht und Co-Trainerin Tanja Koberg intensiv auf die im April anstehende Kreisqualifikation vor. Neben dem Training wird aber auch wert darauf gelegt, das Team außerhalb des Spielfeldes mit den unterschiedlichsten Aktivitäten von Zumba bis zur Führung durch die Esprit-Arena schnell zu einer Einheit zusammenwachsen zu lassen. Wer möchte kann jetzt noch einsteigen und ein unverbindliches Probetraining mit Marc Albrecht (Tel. 0173/9124571) vereinbaren. Gesucht werden nach wie vor Mädchen der Jahrgänge 2000 und 2001 für alle Positionen.

(hinz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fortuna intensiviert die Arbeit im Mädchen-Handball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.