| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fortunas Damen haben kaum Probleme gegen Mettmann

Düsseldorf. Durch einen 36:18-Kantersieg gegen Mettmann-Sport bleiben die Handballerinnen der Fortuna in der Oberliga auf Tuchfühlung zum Spitzenreiter TB Wülfrath.

Lediglich bis zum 3:3 hatten die Gäste mithalten können. Zügig setzte sich die Fortuna danach auf 7:4 ab. Anschließend kam jedoch ein Bruch ins Spiel der Gastgeberinnen. "Wahrscheinlich haben einige von uns nur noch daran gedacht, wie hoch der Sieg wohl ausfallen mag und wollten mit überhasteten Würfen Tore dazu beitragen. So kann man jedoch auch Mettmann nicht schlagen", erläuterte Co-Trainer Klaus Allnoch die kurze Schwächeperiode, in der die Mettmann noch einmal auf 9:9 verkürzen konnte. Schnell hatte Trainerin Ina Mollidor ihr Team mit zwei Wechseln jedoch wieder sortiert, das bis zur Pause erneut auf 17:13 wegzog.

Mit vier Treffern in Folge zwang die Fortuna die Gäste dann bereits nach drei Minuten die erste Auszeit zu nehmen. Diese fruchtete jedoch nur wenig, da Lena Kubitscheck ihr Tor sauber hielt, in Durchgang zwei lediglich fünf Treffer zu ließ und damit großen Anteil daran hatte, dass ihre Vorderleute problemlos auf 32:15 davonziehen konnten.

(hinz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fortunas Damen haben kaum Probleme gegen Mettmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.