| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fortunas Handballerinnen klarer Favorit

Düsseldorf. Als Drittletzter schafften die Handballerinnen des Neusser HV in der vergangenen Spielzeit soeben den Klassenerhalt in der Oberliga. Mit einem jungen, völlig neuformierten Team geht es für das Trainerduo Christian Hentschel und Kim Klause auch in der neuen Saison nur darum, den drohenden Abstieg zu vermeiden. Deshalb war der Auftakt mit vier Niederlagen in Folge aufgrund vieler verletzungsbedingter Ausfälle besonders bitter für den NHV. Nach Siegen gegen den TV Rheydt und den SV Straelen schienen die morgigen Gastgeber (16.15 Uhr, Hammfeld) der Fortuna auf einem guten Weg, mussten am vergangenen Wochenende jedoch mit 19:42 gegen die HSG Radevormwald/Herbeck einen empfindlichen Rückschlag hinnehmen.

Bei bereits fünf Punkten Rückstand auf den Tabellenführer TB Wülfrath läuft allerdings auch bei der Fortuna, die oben mitmischen wollte, noch längst nicht alles rund. Gleichwohl ist sie im Nachbarschaftsvergleich eindeutig Favorit. Auch Co-Trainer Klaus Allnoch fordert ohne Wenn und Aber einen Sieg in Neuss: " Unser Minimalziel ist die Qualifikation für die Nordrhein-Liga. Dafür müssen wir die nötigen Punkte sammeln. Folglich kann die Maßgabe nur sein, nach Neuss zu fahren und zu gewinnen."

Für die direkte Qualifikation würde in der Endabrechnung der Saison der siebte Platz reichen. Als momentan Vierter wäre die Fortuna locker dabei. Diese Sicherheit ist jedoch trügerisch, da im nach sieben Spieltagen noch dicht gedrängten Mittelfeld der Liga, der Achte, der TV Lobberich, nur zwei Punkte hinter der Fortuna liegt.

(hinz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fortunas Handballerinnen klarer Favorit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.