| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fortunas "Zwote" mit der neuen Lust auf Erfolg

Düsseldorf. Fortuna II ist auf einem guten Weg, ihre beste Regionalliga-Saison zu spielen. Lediglich sechs Zähler fehlen noch, um die 50 Punkte aus der Spielzeit 2013/14 zu überbieten. Entsprechend euphorisch könnten die Fußballer um Trainer Taskin Aksoy heute ins Nachholspiel gegen das bereits abgeschlagene Schlusslicht FC Wegberg-Beeck (19.30 Uhr, Paul-Janes-Stadion) gehen. Aksoy sieht das jedoch ein wenig anders: "Das wird eine unheimlich schwere Aufgabe und ein ganz anderes Spiel als zuletzt gegen Viktoria Köln." Und jene Begegnung war schon trotz des 1:1 nicht unbedingt positiv bewertet worden - auch ein Zeichen für die hohen Ambitionen der Zweitvertretung. Anstatt sich über den Punktgewinn gegen eines der Spitzenteams der Regionalliga West zu freuen, schaute man durchweg in unzufriedene Gesichter.

Zu groß war der Ärger über das Verpassen der drei Punkte trotz einer erneut guten Leistung. Trainer Aksoy registriert die entstandene Siegermentalität bei seinen Spielern mit großer Freude, weil er weiß, dass eine solche Gier nach Erfolg in der Vergangenheit nicht immer vorhanden war. Entweder war es großes Verletzungspech oder der Zweifel an der eigenen Stärke, die Konstanz in Spiel und Ergebnis verhinderten.

Seit dem Ende der Winterpause ist davon kaum noch etwas zu sehen. Aksoy fand schnell ein funktionierendes Gerüst um Spieler wie Christian Weber, Bryce Alderson oder Tugrul Erat, an dem sich alle anderen orientieren konnten. Der Lohn sind neun ungeschlagene Partien in Folge. Natürlich lieferte die "Zwote" nicht in all diesen Begegnungen Top-Leistungen, dennoch zeigte sie stets Biss und Siegeswillen bis zur letzten Minute.

Heute sicherlich auch wieder.

(lonn)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fortunas "Zwote" mit der neuen Lust auf Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.