| 00.00 Uhr

Lokalsport
FTV siegt dank Marianne Blasberg deutlich

Düsseldorf. Die 81-jährige Tischtennis-Ikone springt aufgrund akuter Personalnot ein und gewinnt ihre Duelle klar. Von Manfred Johann

In der Tischtennis-Verbandsliga der Damen siegte der FTV bei TTC Pingsdorf/Badorf mit 8:0. Sicherlich keine Überraschung, traf doch der Tabellenzweite aus Friedrichsstadt auf das noch sieglose Schlusslicht.

Allerdings hätten dem Aufstiegskandidaten aus der Landeshauptstadt nur drei Spielerinnen zur Verfügung gestanden, wenn nicht die Mannschaftssprecherin und mittlerweile 81-jährige mehrfache Senioren-Europameisterin Marianne Blasberg als Nummer vier eingesprungen wäre. Gleich zu Beginn trat sie an der Seite von Sophie Segbers im Doppel an die Tischtennisplatte und holte mit 3:1 Sätzen den ersten Zähler für ihr Team. "Ich glaube, das ist ein Weltrekord, dass ein Doppel mit diesem Altersunterschied zusammenspielt und auch noch gewinnt", sagte Segbers, die im nächsten Monat 16 Jahre alt wird. Doch nicht genug mit dem Erfolg im Doppel. Auch im Einzel ließ Blasberg der Nummer drei des Gegners, Gisela Kayser, keine Siegchance. "Ich konnte völlig locker und unbefangen aufspielen", erklärte die Tischtennis-Ikone. Mit ihrer Hilfe endete die Partie nach knapp zwei Stunden mit einem 8:0-Sieg und einem Satzverhältnis von 24:6. Im Stadtderby der NRW-Liga zeigte der TTC Champions eindeutig, wer hinter den Profis der Borussia die Nummer zwei in der Landeshauptstadt ist. Gegen die Zweitvertretung der Grafenberger reichten den Spielern um Mannschaftskapitän Dominik Halcour zwei Stunden, um zu einem unangefochtenen 9:1-Sieg zu kommen. Die Überlegenheit des Vereins aus Düsseldorfs Süden zeichnete sich bereits mit der 3:0-Führung nach den Doppeln ab.

Die dritte Runde des Tischtennis-Intercups, in dem der TTC Champions auf den italienischen Vertreter AS Verzuolo trifft, wurde unterdessen auf den 14. Februar terminiert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FTV siegt dank Marianne Blasberg deutlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.