| 00.00 Uhr

Lokalsport
Füchse unterliegen in der Liga, nicht aber im Pokal

Düsseldorf. Drei Spiele binnen 20 Stunden standen für das Volleyball-Team von Trainer Daniel Reitemeyer auf dem Programm. Die Füchse Düsseldorf/Ratingen enttäuschten dabei in der Liga, konnten im Pokal aber zwei Siege einfahren

Im Verfolgerduell der Regionalliga West gastierte der Tabellendritte SG Mondorf beim Tabellenvierten. Die Füchse fanden im ersten Satz keinen Zugriff auf die Gäste aus dem Bonner Raum. Folgerichtig ging der erste Durchgang mit 17:25 an die Mondorfer. Im zweiten Spielabschnitt zeigten sich die Füchse wieder bissiger. Dennoch nutzte Mondorf seine Chancen zum knappen 23:25-Satzgewinn und spielte infolgedessen im dritten Satz dann seinen Stiefel im Stile eine Spitzenmannschaft runter und ließ den Füchsen beim erneuten 17:25-Satzgewinn keine Chance. Am Samstag (19 Uhr) geht es für die Füchse nach Ostwestfalen zur Partie gegen den Telekom-Post SV Bielefeld.

In den folgenden Pokal-Spielen konnten die Füchse indes ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Und das, obwohl sich schon abgezeichnet hatte, dass den Füchsen im Bezirkspokal-Halbfinale in Kevelaer nur eine überschaubare Anzahl von Akteuren zu Verfügung stehen würde. Im ersten Spiel bekamen es die Füchse mit dem TB Osterfeld II (Bezirksliga) zu tun. Für Osterfeld mit Sicherheit das Spiel des Jahres, doch schnell zeigte sich, dass die Regionalligist aus Düsseldorf/Ratingen einige Nummern zu groß werden würde. Am Ende hieß es nach nur 46 Minuten 3:0 (25:15 - 25:17 - 25:10) für die Füchse, die auch im zweiten Spiel beim 3:0 (25:16 - 25:21 - 25:13)-Erfolg gegen den SV Bedburg-Hau (Verbandsliga) keine großen Probleme hatten.

(lhö)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Füchse unterliegen in der Liga, nicht aber im Pokal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.