| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants-Coach Shepherd bleibt ganz gelassen

Düsseldorf. Der Basketball-Regionalligist steht gegen den Titelaspiranten Münster vor einer schweren Aufgabe. Von Christine Leska-Ottensmann

Nach der Enttäuschung gegen den TV Salzkotten richten die Basketballer der ART Giants ihren Blick wieder nach vorne. Und da wartet auch schon der nächste Brocken: Zu Gast am Samstag (19 Uhr) in der Halle am Comenius-Gymnasium ist WWU Baskets Münster, der Titelfavorit der Regionalliga.

Seit Jahren gehören die Münsteraner zu den Topteams dieser Liga, und nun soll es endlich mit der Meisterschaft klappen. "Der Gegner hat einen breiten, sehr gut besetzten Kader. Unter dem Korb sind sie noch stärker als im Vorjahr. Zudem haben sie sich auf der Aufbauposition verbessert. Das wird ein schweres Spiel", glaubt Robert Shepherd, Trainer der ART Giants. Damit seine Mannschaft überhaupt eine Chance hat, müsse sie besser verteidigen und viel mehr Rebounds holen als zuletzt. Ein weiteres Problem war die schwache Dreierquote (gegen Salzkotten nur sieben Treffer bei 34 Versuchen). "Da müssen wir uns wieder steigern", fordert Shepherd. Kritik, seine Mannschaft habe in der Vorwoche zu lange an ihrem Plan festgehalten und es zu selten aus der Nahdistanz probiert (29 Versuche, Salzkotten 40), entgegnet der Coach gelassen. "Wir haben einige gute Dreierschützen in unserem Kader. Es wäre nicht sehr klug, diese Waffen nicht einzusetzen", sagt er. Wenn sich seine Schützlinge also in Angriff und Abwehr steigern sowie die richtige Einstellung mit Einsatz und Siegeswillen an den Tag legen, können sie dem Favoriten aus Münster ein Bein stellen. Mit dazu beitragen will auch Anton Zraychenko, der seine Rückenschmerzen nach einem kleinen Autounfall überwunden und sich wieder fit gemeldet hat.

In der 2. Regionalliga bekommen es die ART Giants II auswärts mit den RheinStars Köln II zu tun (Samstag, 18 Uhr). Auch hier erwartet Trainer Gerrit Terdenge eine Leistungssteigerung im Vergleich zur Vorwoche. Sein Plus: Er hat endlich einen vollen Kader beisammen. Jonas Jönke und Manuel Bojang haben sich nach ihren Verletzungen zurückgemeldet, zudem verstärkt Mak Krvavac das Team. Das Talent, das mit einem Doppelspielrecht in der NBBL-Mannschaft von Bayer Leverkusen startet, hatte in der Erstvertretung der ART Giants nur wenige Einsatzminuten erhalten und wechselte daher zu Terdenges Team.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants-Coach Shepherd bleibt ganz gelassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.