| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants wachsen über sich hinaus

Düsseldorf. Dainius Zvinklys ist Topscorer beim überzeugenden 102:69 des ART in der Basketball-Regionalliga. Trainer Jonas Jönke lobt sein Team für eine geschlossene Mannschaftsleistung. Auch die Zweitvertretung fährt einen Sieg ein. Von Christine Leska-Ottensmann

Das kann man als gelungene Frustbewältigung bezeichnen: Nach fünf Niederlagen in Folge gegen die Spitzenteams der 1. Regionalliga haben die Basketballer der ART Giants wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden - und wie. Auswärts überrollten sie den Tabellenachten BBG Herford mit 102:69 (48:33).

"Das war eine geschlossen gute Mannschaftsleistung", lobte Trainer Jonas Jönke seine Schützlinge. Er schickte seine gewohnte Starting Five mit Dainius Zvinklys und Sebastian Kehr am Brett, Lyuben Paskov und Mindaugas Reminas auf den Außen sowie DeShaun Cooper als Spielmacher aufs Feld. Sie brachten ihr Team auch in Führung, so dass Jönke frühzeitig einige Wechsel vornehmen konnte. Nach dem 19:10 ging es jedoch nur mit einem 21:21 in die Viertelpause. Danach nahmen die Düsseldorfer das Heft in die Hand, erhöhten den Druck in der Defensive und spielten schnell nach vorne. So setzten sie sich bis auf 44:25 ab.

Auch in der zweiten Halbzeit ließen sie nicht locker und bauten ihren Vorsprung über 76:49 (30.) konsequent weiter aus. Die letzten sechs Zähler erzielte Max Dohmen mit zwei Dreipunkt-Sprungwürfen. Darunter war auch der 100. Punkt, für den Dohmen nun einen ausgeben muss. Er konnte nach einigen Wochen Verletzungspause endlich wieder spielen und stand gute elf Minuten auf dem Platz.

Überhaupt verteilte Jönke die Spielzeiten sehr gut, er ließ viel rotieren. So war Jan Möhring, der in der Vorwoche noch auf der Bank schmoren musste, über 20 Minuten im Einsatz und überzeugte mit einer starken Dreierquote: Vier seiner fünf Versuche waren erfolgreich. Auch Center Sebastian Kehr konnte mit seiner Trefferquote - sechs von sieben Zweierwürfen landeten im Korb - zufrieden sein. Neben diesen beiden Akteuren trafen mit Dainius Zvinklys (17), Mindaugas Reminas (14) und Lyuben Paskov (10) noch drei weitere Spieler zweistellig - Spiegelbild einer starken Mannschaftsleistung.

In der 2. Regionalliga fuhren die ART Giants II einen Pflichtsieg ein. Gegen die SG Bonn, die bereits als Absteiger feststeht, gab es einen 69:61 (37:25)-Heimerfolg. Dabei hatte Trainer Florian Flabb im Vorfeld zittern müssen, denn die personelle Situation sah unter der Woche sehr bescheiden aus. Daher erklärte sich Andreas Bruns bereit, zum Spiel aus Hamburg anzureisen, wo er aus beruflichen Gründen derzeit lebt. Das war eine wichtige Maßnahme, "denn Andi hat sehr gut gespielt und uns Sicherheit gegeben", sagte Flabb. Seine Rumpftruppe setzte sich früh mit zwölf Punkten ab, konnte die Führung aber nicht ausbauen. "Mit ihren Dreiern sind die Bonner immer in Schlagdistanz geblieben", betonte Flabb. Eng wurde es in den letzten Minuten. Hier präsentierte sich sein Team von der Freiwurflinie aber sehr sicher und brachte den Sieg nach Hause.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants wachsen über sich hinaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.