| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants wieder mit Sebastian Kehr

Düsseldorf. Der Basketball-Regionalligist tritt heute in Hagen an. Von Christine Leska-Ottensmann

Vor einer vermeintlich leichten Aufgabe stehen die Regionalliga-Basketballer der ART Giants: Heute Abend (19 Uhr) müssen sie auswärts beim Tabellenzwölften SV Hagen-Haspe antreten, der nach einem knappen Sieg zum Saisonauftakt zuletzt fünf Niederlagen in Folge kassiert hat.

Robert Shepherd warnt aber davor, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. "Die Hagener haben einen starken, sehr erfahrenen Amerikaner in ihren Reihen, der ein Spiel auch allein entscheiden kann. Zudem ist die Mannschaft eingespielt. Einige Partien hat sie eng gestaltet und ist erst im letzten Viertel entscheidend in Rückstand geraten", weiß der Trainer der Düsseldorfer zu berichten. Daher habe die Tabelle, in der sein eigenes Team mit einer Bilanz von vier Siegen und zwei Niederlagen auf Rang acht steht, zu solch einem frühen Zeitpunkt noch keine Aussagekraft.

Um die Hagener zu schlagen, müssen sich die ART Giants in der Rubrik Rebounding weiter verbessern. "Das war bisher unsere Schwäche. Allerdings fehlten mir häufig auch einige unserer starken Rebound-Spieler", erklärt Shepherd.

Neben Paulius Kleiza, der seit Saisonbeginn mit einer Oberschenkelverletzung ausfällt, fehlte auch Sebastian Kehr. "Sebastian war erst verletzt, dann krank. Er muss noch zu seiner Form zurückfinden. Aber ich denke, dass er schon gegen Hagen eine große Rolle spielen kann", meint Shepherd.

Etwas angeschlagen ist noch Julius Dücker, der gegen seinen Ex-Verein aber natürlich nicht fehlen möchte. Auch Dainius Zvinklys ist noch nicht wieder bei 100 Prozent. Er ist gegen Hagen-Haspe jedoch ebenso an Bord wie Spielmacher Jeremy Lewis, der trotz einer Verletzung am Zeh seit Wochen in Topform ist. Getrennt haben sich die ART Giants von John Wilkins, der bei den Düsseldorfern nur ausgeholfen hatte und sich nun einem neuen Klub anschließen will.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants wieder mit Sebastian Kehr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.