| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gladbach lässt gegen den BV 04 die Muskeln spielen

Düsseldorf. Es war das Tor des Tages zum Auftakt der U19 Champions Trophy. Nachdem Marcel Benger von Borussia Mönchengladbach in Höhe der Strafraumgrenze den Ball zugepasst bekam, blickte er kurz nach oben. Dann schlenzte er das neongelbe Kunstleder fast ansatzlos in den linken Torwinkel. BV-04-Torwart Jan Pillekamp schaute dem Ball genauso beeindruckt hinterher, wie die rund 700 Zuschauer auf der Tribüne. Der Treffer war der Höhepunkt einer Machtdemonstration der klassenhöheren Gladbacher, die dem Gastgeber aus Derendorf mit 9:0 eine Lehrstunde erteilten.

Die jungen "Fohlen" waren schlichtweg zu schnell - im Antritt und in den Gedanken. In aller Regelmäßigkeit verteilte Mirza Mustafic den Ball gekonnt auf seine wieselflinken Flügelspieler, die immer wieder von den aufgerückten Außenverteidigern unterstützt wurden. Im Anschluss an solche Kombinationen verpasste es der BV 04, vor allem den zweiten Ball zu sichern. Die Borussia traf allein dreimal im Nachsetzen. Auf diese Weise konnte auch Triple-Torschütze Tom Baller im Rennen um die Torjägerkanone mächtig vorlegen.

"Die Mannschaft hat sich sehr gut entwickelt" lobte Gladbach-Coach Thomas Flath. Bereits vor drei Wochen waren die Gladbacher bei einem Juniorenturnier erfolgreich und holten in Japan den Governor Cup. Von einem möglichen Sieg in Düsseldorf möchte Flath aber noch nicht sprechen: "Ich habe früher in Brasilien gearbeitet. Cruzeiro leistet eine der besten Jugendarbeiten überhaupt. Und bei Teams wie Liverpool und Benfica sehe ich uns als Außenseiter, den man allerdings erst einmal schlagen muss."

(zab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gladbach lässt gegen den BV 04 die Muskeln spielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.