| 00.00 Uhr

Lokalsport
Großburgwedel zu stark für Borussias Damen-Team

Düsseldorf. Mit 6:4 hatten die Tischtennisspielerinnen der Borussia die letzte Begegnung der Hinserie in der 3. Bundesliga in Göttingen für sich entschieden und den ersten Sieg in der Saison geholt. Entsprechend groß war das Selbstvertrauen der Spielerinnen um Kapitän Melissa Dorfmann vor dem ersten Spiel des neuen Jahres gegen den TTK Großburgwedel.

Allerdings hatte Trainer Peter Seidel gewarnt: "Unser Gegner verfügt über eine langjährige Zweitligaerfahrung und ist uns in diesem Punkt weit voraus." Die Ermahnung war berechtigt, denn die Niedersächsinnen entführten mit 6:3 die Zähler vom Staufenplatz.

In den Doppeln standen Melissa Dorfmann/Sabrina Weisensee und Qian Wan/Ling Ma dicht vor Erfolgen, mussten sich dann aber doch jeweils im fünften Satz geschlagen geben. Nach einem 0:4-Rückstand kämpfte der Aufsteiger zwar unverdrossen weiter und kam durch Ma, Wan und Dorfmann bis auf 3:5 heran. Für eine Wende war es jedoch zu spät. Die nächste Partie für Borussia steht erst am 21. Februar an.

Der TTC Champions, Düsseldorfs Nummer zwei im Herren-Tischtennis, nahm auch die Hürde beim TV Dellbrück und siegte 9:4. Nach zwei Erfolgen in den Eingangsdoppeln holte der NRW-Ligist aus Düsseldorfs Süden, bei dem Mike Ruf fehlte, vier Siege in den Einzeln und legte mit dieser 6:1-Führung den Grundstock für den späteren Sieg. Zum Heimspiel am 23. Januar kommt der Dritte TTC Schwalbe Bergneustadt III in die Halle an die Buchenstraße.

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Großburgwedel zu stark für Borussias Damen-Team


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.