| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handballerinnen motivieren sich neu

Düsseldorf. Fortunas Damen wollen nach verspielter Meisterschaft Zweiter bleiben.

Eigentlich wollten die Oberliga-Handballerinnen der Fortuna zum dritten Mal in Folge die Niederrhein-Meisterschaft holen. Doch durch die Niederlage am vergangenen Wochenende im Spitzenspiel gegen den Tabellenführer TV Aldekerk wird die erneute Titelverteidigung schwer. Entsprechend groß war die Enttäuschung bei den Düsseldorferinnen.

Als neues Ziel möchten die Damen nun auf jeden Fall den zweiten Platz verteidigen. "Wir wollen die Saison mit fünf Siegen vernünftig zu Ende bringen. Zugleich möchten wir die Partien schon als Einstieg in die nächste Saison nutzen und der Mannschaft Gelegenheit geben, sich weiter zu finden und zu festigen", sagt Co-Trainer Klaus Allnoch.

Folglich zählt gegen den ETuS Wedau nur ein Erfolg. Bei acht Punkten Rückstand auf das rettende Ufer stehen die Duisburgerinnen mit dem Rücken zur Wand und müssen unbedingt gewinnen, um weiter auf den Klassenerhalt hoffen zu dürfen. "Der ETuS wird um jeden Zentimeter kämpfen. Und da in dieser Liga alles möglich ist, müssen wir auf der Hut sein und von der ersten Minute an dagegenhalten", fordert Allnoch.

Personell kann die Fortuna die Gäste morgen (12.30 Uhr, Graf-Recke-Straße) fast in voller Stärke empfangen, wobei Leonie Berger und Katja Lena Otto noch angeschlagen sind.

(hinz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handballerinnen motivieren sich neu


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.