| 00.00 Uhr

Lokalsport
Handballerinnen zum Abschluss gegen St. Tönis

Düsseldorf. Am letzten Spieltag der Hinrunde in der Oberliga der Damen müssen die Handballerinnen der Fortuna bei der Turnerschaft St. Tönis ihre Visitenkarte abgeben. Diese ist gut in die Saison gestartet, hatte zuletzt jedoch ein wenig Pech und steht nach einigen verletzungsbedingten Ausfällen nur noch auf Platz acht.

Davon lässt sich Fortunas Co-Trainer Klaus Allnoch jedoch nicht blenden. "Dies wird sicherlich ein deutlich härteres Stück Arbeit, als es der Tabellenplatz von St. Tönis vermuten lässt. Die Mannschaft ist relativ jung, spielstark und gefährlich im Spiel Eins-gegen-Eins. Eine starke Abwehrleistung von Beginn an ist deshalb für uns Pflicht", betont er. Während Elke Stanowski weiterhin ausfällt, ist der Einsatz von Rückraum-Spielerin Kyra Teixeira da Silvia nach einer Fußverletzung zumindest gefährdet. Blickt man auf die Tabelle, so ist ein Sieg für die Gäste im Kampf um die Meisterschaft und der damit verbundenen Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur dritten Liga auf jeden Fall Pflicht.

Zwar sind sie mit dem Spitzenreiter TV Aldekerk punktgleich, liegen aufgrund der deutlich schlechteren Tordifferenz aber auf Rang zwei. Zudem sitzt ihnen im TuS TD Lank und dem SV Straelen starke Konkurrenz im Nacken, die mit jeweils zwei Punkten Rückstand nur auf einen Fehltritt des Spitzenduos wartet.

(hinz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Handballerinnen zum Abschluss gegen St. Tönis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.