| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hockey-Absteiger DSD beendet Saison ohne Punkt

Düsseldorf. Die Hallenhockeysaison in der 2. Bundesliga ist beendet - für die beiden Düsseldorfer Mannschaften mit unterschiedlichem Erfolg. Für den DSD mit Spielertrainer Tobias Bergmann war es eine Saison der Pleiten, denn in zehn Spielen verbuchten die Grafenberger nicht einen Punkt. Das lag aber sicher nicht nur daran, dass ihr bester Torjäger, der italieneische Nationalspieler Daniele Cioli, im Sommer zum Erstligisten DHC gewechselt war. Im letzten Match der Saison war der DSD so nah wie nie am ersten Punktgewinn, musste sich aber beim Oberhausener THC unglücklich 6:7 (5:3) geschlagen geben.

Der bereits seit zwei Spieltagen feststehende Absteiger hatte ein 0:2 und 1:3 bis zur Halbzeit in eine 5:3-Führung gedreht. Auch nach 44 Minuten führte das mit zahlreichen jungen Spielern besetzte und sehr engagierte DSD-Team immer noch mit 6:4. Binnen acht Minuten drehten die Gastgeber die Partie. Die sechs Treffer erzielten Sebastian Pelzer (3), Sebastian Scheurer, Christopher Schlenker und Nicolas Wilmshöfer.

(JP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hockey-Absteiger DSD beendet Saison ohne Punkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.