| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hockeyspieler des DSC gewinnen Zweitliga-Derby

Düsseldorf. Lokalrivale DSD hat mit 4:6 das Nachsehen. Herren-Bundesligist DHC setzt sich mit 9:3 an die Tabellenspitze.

In der 1. Hallenhockey-Bundesliga legten die Herren des DHC einen Saisonstart nach Wunsch hin und besiegten Nachbar Schwarz-Weiß Neuss 9:3 (3:0). Damit übernahm der DHC sogar die Tabellenführung. Vom Anpfiff an legten sich die Oberkasseler mächtig ins Zeug und gingen verdient durch Daniele Cioli und Raphael Hartkopf in Führung. Neuss wurde danach zwar etwas stärker, scheiterte aber an einer guten Abwehr mit dem sicheren Keeper Lennard Leist im Rücken.

Mit dem Pausenpfiff verwandelte Julius Heimanns, der im Lauf des weiteren Spiels zum überragenden Torjäger wurde, die erste Strafecke des DHC zur 3:0-Pausenführung. Vier weitere Treffer von Heimanns sowie Tore von Felix Meier und erneut Cioli schraubten das Ergebnis bis zum Endstand in die Höhe. Trainer Akim Bouchouchi zeigte sich anschließend sehr zufrieden: "Bis auf kleine Phasen, in denen die Konzentration der Mannschaft nachließ, hat das Team die Vorgaben erfüllt und bereits im ersten Match der Saison einen gewaltigen Schritt in Richtung Klassenerhalt getan."

In der 2. Bundesliga der Herren lief es für den DSC 99 und DSD weniger gut. Zum Saisonauftakt handelten sich beide Teams eine Niederlage bei zwei Aufstiegskandidaten ein. Der DSD unterlag zu Hause gegen den Gladbacher HTC mit 2:5 (1:1). "Es war trotz Niederlage ein Spiel auf Augenhöhe", sagte DSD-Teammanager Holger Muth. Recht hatte er, denn erst mit zwei Treffern in den letzten zwei Minuten konnten die Gäste den Sieg sicherstellen. Die Treffer des DSD erzielten Tobias Bergmann und Philipp Winkowski.

Bei einem der weiteren Gruppenfavoriten, dem Oberhausener THC, unterlag der DSC 99 mit 4:5 (3:2). In den ersten 30 Minuten waren die Gerresheimer die bessere Mannschaft und gingen nach einer 2:0-Führung noch mit 3:2 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel fand der OHTC die richtigen Mittel, um die Abwehr der "99er" zu knacken, und drehte das Match auf die eigene 5:3-Führung. Mit einem zusätzlichen Feldspieler anstelle des Torwarts gelang lediglich der Anschlusstreffer, denn eine Strafecke in den letzten Sekunden wurde nicht genutzt. Die vier Tore teilten sich Benjamin Wolfertz und Yannik Schöwe (je 2).

Am Sonntag platzte dann die Halle an der Diepenstraße aus allen Nähten, als sich der DSC 99 und der DSD zum ersten Derby der Saison gegenüberstanden. Mit einem 6:4 (2:0)-Sieg sicherten sich die Hausherren die drei Punkte, und der DSD rutschte durch die zweite Niederlage ans Tabellenende. Nach der 2:0-Führung für den DSC glich der DSD innerhalb von vier Minuten aus, doch dann zogen die Gerresheimer auf 5:2 davon - die Vorentscheidung.

"Wir haben bereits in Oberhausen stark gespielt, aber verloren", fasste DSC-Trainer Frank Willems zusammen. "Jetzt haben wir uns mit einem Sieg belohnt." Die Torschützen des DSC waren Tom Meisen, Mario Stümpel (je 2), Carsten Kaltenbrunn und Mathias Steindor, für den DSD trafen Rachid Sadou (2), Sebastian Pelzer und Sebastian Scheurer.

(JP)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hockeyspieler des DSC gewinnen Zweitliga-Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.