| 00.00 Uhr

Lokalsport
Hösel stürmt in Reisholz und hofft auf Unterrath

Düsseldorf. Fußball-Bezirksligist Eller 04 will Vizemeister werden. Aktuell liegt der Dabringhauser TV auf Platz zwei und der hat drei Punkte Vorsprung. Am Sonntag erwartet Eller Vatanspor. "Wieder ein Gegner aus Solingen", sagt Ellers sportlicher Leiter Peter Korn. Zuletzt hatte sich Eller mit DITIB auseinanderzusetzen, Eller gewann das Spiel in Solingen mit 3:1. "Wir müssen uns nochmals steigern, um unseren Traum vom zweiten Platz zu verwirklichen. Also werden wir wieder voll auf Sieg spielen", sagt Korn. "Vatanspor ist eine sehr starke Mannschaft mit exzellenten Einzelspielern. Unterschätzen wir sie, wird es sehr schwierig."

Spannung herrscht im Abstiegskampf zwischen dem FC Maroc und dem SV Hösel. Der Sportpark Niederheid in Reisholz wird dabei am Sonntag fest in Höseler Hand sein. Hösels Vorstand rührt kräftig die Werbetrommel, möglichst viele Fans sollen ihre Mannschaft stimmkräftig unterstützen. Ihre Hoffnung dabei, erstmals in dieser Spielzeit soll der Sprung aus dem Tabellenkeller gelingen. Nur, Hösel muss gewinnen beim FC Maroc, genau wie beim 7:1-Sieg im Hinspiel. Somit herrscht Optimismus im Höseler Lager. Die Mannschaft unter ihrem Trainer Christoph Höfig befindet sich in einer stabilen Form. Manager Dirk Kiontke erwartet "ein Abstiegsduell auf Biegen und Brechen". Aber damit hat die Mannschaft reichlich Erfahrung.

Parallel zu einem Höseler Sieg müsste aber auch die SG Unterrath gegen Union Solingen gewinnen. Für die Unterrather, auf dem vierten Tabellenplatz liegend, ist die Saison ohnehin so gut wie gelaufen. Aber die Höseler werden sicherlich die SGU zu motivieren wissen.

Der SC Schwarz-Weiss 06 bestreitet sein letztes Heimspiel. Die Mannschaft von Trainer Harald Becker erwartet DITIB Solingen. "Mit einem Sieg wollen wir unseren Tabellenplatz festigen", sagt er. "Die Planungen für die kommende Saison sind fast abgeschlossen." Becker wird die Oberbilker auch in der kommenden Saison trainieren.

In der Gruppe 2 der Bezirksliga geht bei Turu II das Zittern um den Klassenerhalt weiter. Diesmal spielt die Zweitvertretung der Turu auswärts bei der SSVg Velbert U23. "Unser 5:1-Sieg gegen SC Velbert II hat leider punktemäßig keine Abstandsvergrößerung zu den Abstiegsrängen gebracht", sagt Turu-Trainer Georg Müffler. "Aus den beiden letzten Spielen benötigen wir minimum noch drei Punkte. Auf Grund des schweren Restprogramms wird das für uns eine ganz enge Kiste."

(RZ)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Hösel stürmt in Reisholz und hofft auf Unterrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.