| 00.00 Uhr

Lokalsport
Judoka Frey ein möglicher Sportler des Jahres

Düsseldorf. Einst gehörte Düsseldorf zu den Judo-Hochburgen des Landes. Das ist lange her, doch der Judoclub 71 arbeitet daran, an die Tradition wieder anzuknüpfen. Das hat JC 71-Judoka Johannes Frey bereits getan - und ist deshalb als Kandidat zur Wahl von Düsseldorfs Sportlern des Jahres nominiert. Der 20-Jährige ist mit seinen 1,90 Metern Größe und knapp 100 Kilo Körpergewicht eine imposante Erscheinung.

Frey hat sich als Ziel die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio gesetzt. Er ist auf einem guten Weg dorthin, da man sich qualifiziert, wenn man bei nationalen und internationalen Turnieren erfolgreich ist. Und erfolgreich ist Frey: So holte er sich im Jahr 2016 die deutsche U23-Meisterschaft in der Gewichtsklasse bis 100 kg, die Junioren-Vizeeuropameisterschaft und Platz drei beim Junioren-Europacup in Prag.

Bei der Wahl zu Düsseldorfs Sportlern des Jahres können Sie abstimmen unter

(tino)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Judoka Frey ein möglicher Sportler des Jahres


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.