| 00.00 Uhr

Lokalsport
Källberg startet bei den Czech Open schon als Borusse

Düsseldorf. Normalerweise liegen die Czech Open im Tischtennis bereits innerhalb der Bundesligasaison. Diesmal allerdings fängt die Liga wegen der Olympischen Spiele in Rio de Janeiro erst am 11. September an, und die offenen tschechischen Meisterschaften (heute bis Sonntag) sind für Borussias Zugang Anton Källberg die erste offizielle Möglichkeit, sich im neuen Trikot zu zeigen. Der 19-Jährige war mit den Schweden zwar in Rio, blieb dort aber ohne Einsatz. So sammelt er jetzt in Olmütz vor dem deutschen Meisterschaftsstart noch Spielpraxis. "Anton hat alle Lehrgänge vor den Olympischen Spielen mitgemacht und auch direkt danach weitertrainiert, während die anderen Borussen vorige Woche Pause gemacht haben", erläutert Cheftrainer Danny Heister. "Für Antons Entwicklung ist es wichtig, sich nun wieder regelmäßig im Wettkampf zu messen."

Die Gelegenheit in Tschechien nimmt Källberg gleich doppelt wahr, denn er startet im U21-Wettbewerb und bei den Herren. In beiden Konkurrenzen ist der junge Schwede direkt für das Hauptfeld qualifiziert. Bei der U21 geht er als Vierter der Setzliste mit Medaillenchancen ins Rennen, bei den Herren "soll er von Spiel zu Spiel schauen", wie Headcoach Heister sagt.

Die Czech Open sind mit einem Preisgeld in Höhe von 70.000 US-Dollar dotiert. Favorisiert sind im Einzel der Japaner Kenta Matsudaira (Weltranglistenplatz 26), der Däne Jonathan Groth (29) und der Japaner Yuya Oshima (30). Källberg (69) werden im Herrenturnier Außenseiterchancen eingeräumt. Er startet heute mit der Doppelbelastung im U21 Wettbewerb gegen einen Qualifikanten.

(tino)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Källberg startet bei den Czech Open schon als Borusse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.