| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kalkum-Wittlaer ist endgültig zum Siegen verdammt

Düsseldorf. Noch ist die Türe zum Klassenerhalt für den Fußball-Oberligisten TV Kalkum-Wittlaer nicht geschlossen. Doch der Hoffnungsschimmer, der mit wenigen Strahlen durch den kleinen Türspalt scheint, wird immer geringer. Durch die knappe 0:1-Niederlage gegen Mitaufsteiger SC West ist das Team von Trainer Giuseppe Montalto auf den letzten Platz abgerutscht (16 Punkte). "Wir haben den Anschluss zum rettenden Ufer verloren", sagte der Coach mit bedrückter Miene nach der Partie.

Vielleicht kommt das Spiel gegen den Drittletzten 1. FC Mönchengladbach (21 Punkte) heute am Gründonnerstag jedoch gerade richtig, um schnell wieder neuen Mut zu schöpfen (19.30 Uhr, Ernst-Reuter-Sportanlage). Dass der TVKW die Niederrheiner schlagen kann, hat er bereits zweimal unter Beweis gestellt: Im Hinspiel, als dem eingewechselten Daniel Müller in der Schlussphase noch der 1:0-Siegtreffer gelang, sowie in der Saison zuvor mit einem 2:0-Erfolg im Niederrheinpokal.

Ein weiterer Mutmacher ist, dass der 1. FCM zuletzt beim 1:4 gegen den VfR Fischeln auch nicht seine beste Leistung abgeliefert hatte und mit nur 22 Treffern ebenso wenig mit seiner Offensivstärke prahlt. Die fehlende Konsequenz im Abschluss ist es eben auch, die beide Vereine erst in ihre jetzige Lage gebracht haben. Verzichten muss Montalto neuerdings auf Stephan Bork (Diagnose steht noch aus). Dafür kehrt Kreativposten Matthias Fenster in den Kader zurück.

(zab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kalkum-Wittlaer ist endgültig zum Siegen verdammt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.