| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kalkum-Wittlaer ist gerüstet für die SpVg Odenkirchen

Düsseldorf. Es wirkte alles ganz harmonisch am vergangenen Wochenende beim Fußball-Landesligisten TV Kalkum-Wittlaer. Mit dem Unterschied nur, dass nach der 0:1-Pleite im Niederrheinpokal gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter zumindest auf dem Papier alles gar nicht so harmonisch war. Und trotzdem versammelte Trainer Holger Sturm seine Schützlinge nach dem Ende der Partie um sich. Er munterte sie auf, machte ihnen Mut. Denn mit dem Auftritt konnte der Coach schon sehr gut leben. "Es war für das erste Pflichtspiel mehr als in Ordnung", sagte er hinterher. Trotz Niederlage, trotz Ausscheidens im Pokal. Von Tobias Dinkelborg

Das Hauptaugenmerkt des TVKW liegt ohnehin auf dem Ligabetrieb - und da geht es morgen erstmals zur Sache. Zum Saisonauftakt empfängt der Oberliga-Absteiger die SpVg Odenkirchen (15.30 Uhr, Sportplatz am Grenzweg). Trainer Sturm weiß, was sein Team gegen den Klub aus dem Süden Mönchengladbachs erwartet. "Ich habe natürlich meine Hausaufgaben gemacht und mir den Gegner genau angesehen", erklärt er. "Mir sind dabei ein oder zwei Schwachpunkte aufgefallen - und die wollen wir selbstverständlich für unsere Zwecke nutzen."

In Wittlaer bauen sie aber auch ganz wesentlich auf die mannschaftliche Geschlossenheit, den engen Zusammenhalt. "Wir wollen als Einheit auftreten und das Spiel für uns entscheiden", erläutert Sturm. Um dieses Unterfangen möglichst erfolgreich anzugehen, kommt es vor allem auf Leidenschaft an. "Dass man über den Kampf viel erreichen kann, ist klar", fügt der TVKW-Coach deshalb hinzu. Und so lassen sich womöglich auch einzelne fußballerische Mängel beim deutlich verjüngten Aufgebot kaschieren. Personell kann Sturm immerhin nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Verteidiger Alexander Wagner und Angreifer Daniel Ahn weilen derzeit im Urlaub und sind daher keine Alternativen. Das tut der Zuversicht des Trainers aber keinen Abbruch: "Wenn wir konzentriert zu Werke gehen und die Leistung vom vergangenen Wochenende abrufen können, mache ich mir keine Sorgen." Alles harmonisch also beim TV Kalkum-Wittlaer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kalkum-Wittlaer ist gerüstet für die SpVg Odenkirchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.