| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kalkum-Wittlaer schlägt sich wacker gegen Solingen

Düsseldorf. Es hätte nicht viel gefehlt, und der Fußball-Bezirksligist TV Kalkum-Wittlaer hätte für die größte Überraschung des neunten Spieltages gesorgt. Nur mit 2:3 verlor das Schlusslicht gegen den Spitzenreiter DITIB Solingen, der sich gegen den TVKW sichtlich schwer tat. Kalkums Sportchef Holger Sturm zeigte sich begeistert: "Das war ein Superspiel." Die starke Leistung dürfte seiner Mannschaft Auftrieb im Abstiegskampf geben.

In blendender Verfassung präsentiert sich auch Schwarz-Weiß 06, das nach dem 3:2-Sieg gegen den VfB Hilden II den zweiten Tabellenplatz verteidigte. "Riesenkompliment an meine Mannschaft", sagte SW-Trainer Harald Becker. "Das war eine bärenstarke Aufholjagd." Zur Pause lagen die 06er noch mit 0:2 zurück.

Einen "Frustbecher" trank derweil Peter Korn, Sportlicher Leiter bei Eller 04. Seine Mannschaft verlor in Uedesheim knapp mit 0:1. "Das war eigentlich ein typisches 0:0-Spiel", meinte er. "Das Tor roch stark nach Abseits."

Eine hohe Niederlage setzte es indes für den Lohausener SV gegen Büderich - 0:6. Auf der Bank vertrat Co-Trainer Viktor Westenberg den im Urlaub befindenden Dirk Mader. Im Duell der beiden Aufsteiger durfte sich die SG Benrath-Hassels über ein 2:1 gegen den DSV 04 freuen. Die Lierenfelder gingen zunächst durch Andreas Sabelfeld in Führung, ehe Rachid Mohya die Partie mit einem Doppelschlag drehte.

(RZ)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kalkum-Wittlaer schlägt sich wacker gegen Solingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.