| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kalkum-Wittlaer will ins gesicherte Tabellenmittelfeld

Düsseldorf. Noch vor zwei Jahren war der TV Kalkum-Wittlaer ein Mitglied der Fußball-Oberliga. Doch nur zwei Spielzeiten sowie zwei Abstiege später findet sich der Klub aus dem Düsseldorfer Norden in der Bezirksliga wieder, wo man zuletzt in der Saison 2013/14 an den Start ging. Damals hieß der Trainer noch Giuseppe Montalto. Jetzt hat Michael Hecker das Sagen und muss gleich mit einem großen Umbruch zurechtkommen. Gleich 14 Spieler haben den TVKW verlassen, dafür wurden bislang fünf Neue geholt. Dennoch geht der 42-Jährige zuversichtlich in die Vorbereitung, die in dieser Woche startet.

Über eventuelle Startschwierigkeiten haben sich die Verantwortlich schon Gedanken gemacht. "Die Mannschaft muss sich in der neuen Umgebung erst einmal etablieren", erklärt der neue sportliche Leiter Holger Sturm.

Zudem wurden bereits einige Testspiele vereinbart. Den Anfang macht das Duell gegen den Landesligisten VfL Benrath (16. Juli). Es folgen Partien gegen den TuS Gerresheim (19. Juli), den 1. FC Viersen II (22. Juli/beide Kreisliga A), den FSV Duisburg (23. Juli/Landesliga) den SSV Strümp (30. Juli/Bezirksliga), Agon (3. August) sowie Ratingen 04/19 II (5. August/beide Kreisliga A).

(RZ)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kalkum-Wittlaer will ins gesicherte Tabellenmittelfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.