| 00.00 Uhr

Lokalsport
Klare Kampfansage von Fortunas Handballerinnen

Düsseldorf. Ganz klare Vorstellungen hat man bei den Oberliga-Handballerinnen der Fortuna für die vier noch ausstehenden Meisterschaftsspiele bis zur Weihnachtspause. "Wir wollen bis zum Jahresende jedes Spiel gewinnen und zugleich Freude und Spaß zurückholen. Zudem wollen wir unseren Anhängern technisch anspruchsvollen Handball bieten, ohne dabei jedoch die kämpferische Einstellung außer Acht zu lassen" - so erläutert Co-Trainer Klaus Allnoch die Marschrichtung.

Folglich ist für den Tabellenzweiten (Sonntag, 13 Uhr, Graf-Recke-Straße) gegen die zweite Mannschaft des Drittligisten HSV Solingen-Gräfrath ein Sieg Pflicht. Mit einer gesunden Mischung aus Talenten und erfahrenen Spielerinnen fuhren die Gäste bislang drei Siege ein und führen das untere Tabellendrittel als Elfter an. Der Weg zum Erfolg führt für Allnoch über eine Besinnung auf die eigenen Stärken: "Wir wollen uns auf unser Spiel konzentrieren und den Gegner zwingen, sich nach uns zu richten." Dazu gehört allerdings eine deutliche Steigerung im Abwehrverhalten. Personell würde einem Erfolg auf jeden Fall nichts entgegenstehen, da bis auf die Dauerverletzte Elke Stanowski das Team komplett ist.

(hinz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Klare Kampfansage von Fortunas Handballerinnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.