| 00.00 Uhr

Lokalsport
Knittkuhls Marina Lage landet auf dem Treppchen

Düsseldorf. Schon eine Woche nach dem für die Gymnastinnen vom SSV Knittkuhl so überaus erfolgreichen City-Cup in der Rhythmischen Sportgymnastik richtete der Verein in der Halle des Marie-Curie-Gymnasiums die Regionalmeisterschaften Mitte aus.

Zu denen hatten 27 Vereine 80 Gymnastinnen gemeldet. In drei Kategorien (Schüler-, Junioren- und Freie Wettkampfklasse) ging es um die Qualifikation zum Deutschlandcup.

In der Freien Wettkampfklasse, die mit 29 Teilnehmerinnen am stärksten besetzt war, musste sich Marina Lage vom SSV Knittkuhl der Münsteranerin Clarissa Eichwald von der TG Münster mit 33,800 gegen 33,900 äußerst knapp geschlagen geben. Damit landete die Düsseldorferin vor Jana Albrecht aus Bielefeld auf Platz zwei. Knittkuhls Neuzugang Anna Pahl kam in ihrem zweiten Wettkampf für den SSV auf Platz zwölf.

In der Juniorenwettkampfklasse dominierte Alina Sojcenko aus Leipzig die Konkurrenz der 19 Teilnehmerinnen. Sie siegte vor den beiden Münsteranerinnen Jana Moltschanowa und Emma Stegat.

Die Schülerinnenwettkampfklasse entschied Aurelia Baba aus Frankfurt vor der Bocholterin Alina Stöffler und Wiktoria Malinowska aus Bielefeld für sich.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Knittkuhls Marina Lage landet auf dem Treppchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.