| 00.00 Uhr

Lokalsport
Kosmala heizt den Aufstiegskampf an

Lokalsport: Kosmala heizt den Aufstiegskampf an
FOTO: Dieter Wiechmann
Düsseldorf. Der Landesliga-Fußballer vom SC West hat keine Saisonminute verpasst und belohnt die Mitspieler. Von Christoph Zabkar

Tim Kosmala vom SC West ist ein Dauerbrenner in der Fußball-Landesliga. Der 21-Jährige ist einer von nur drei Spielern, die noch keine einzige Minute in der Saison 2014/15 verpasst haben - und innerhalb dieser Kategorie sogar der effektivste (sieben Tore). Der Innenverteidiger hat sich im Team von Trainer Marcus John nach seinem Wechsel von der SSVg Velbert umgehend als der ersehnte Stabilisator herauskristallisiert, ist aber auch abseits des Fußballplatzes immer für einen lockeren Spruch zu haben.

Nach seinem Doppelpack in der Partie gegen den VfL Benrath spendierte er seinen Mitspielern als Teambuilding-Maßnahme eine Kiste Bier. Für einen Sieg gegen den SC Velbert vor rund drei Wochen stellte er seinen Jungs sogar erneut eine Belohnung in Aussicht: "Vielleicht ja dann mal einen Kasten Kölsch - mal schauen, was meine Düsseldorfer Freunde dazu sagen", scherzte der gebürtige Grevenbroicher damals. Die Kiste soll in der kommenden Trainingswoche angeliefert werden. "Es standen noch andere Einsätze offen", erklärt Kosmala den zeitlichen Verzug.

Seit dem jüngsten Erfolg gegen den TSV Ronsdorf und der damit verbundenen Tabellenführung will der Defensivakteur den Platz an der Sonne unter keinen Umständen mehr hergeben. Der entsprechende Anreiz an seine Kollegen ließ auch diesmal nicht lange auf sich warten: "Ich habe wieder eine Wette laufen", lässt Kosmala verlauten. "Wenn wir kein Spiel mehr verlieren, gebe ich 50 Euro in die Mannschaftskasse. Falls wir nur noch ein Spiel verlieren sollten, spendiere ich 25 Euro."

Der Ansporn für die Teamkameraden dürfte damit jedenfalls gewachsen sein: Immerhin ist die Saisonabschlussfahrt nach Mallorca bereits gebucht. Mit einem Aufstieg in eine höhere Liga und dem zusätzlichen Bonus in der Kasse ließe sich der Urlaub sicher umso besser genießen. Doch wenn die Westler diesen Wunsch in die Tat umsetzen wollen, müssen sie noch sieben Endspiele erfolgreich überstehen. Und so merkt auch Kosmala neben all dem Spaß ernsthaft an, dass dafür ein "sehr schwieriger Weg" zu beschreiten sei und man jedes Spiel mit höchster Alarmbereitschaft angehen müsse. Im Vorjahr haben die Oberkasseler die Meisterschaft bereits knapp verpasst - man darf gespannt sein, was der zweite Anlauf bringt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Kosmala heizt den Aufstiegskampf an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.