| 00.00 Uhr

Lokalsport
Leichtathletin Franzen ist Westdeutsche Meisterin

Düsseldorf. Mit fünf Goldmedaillen kehrten Düsseldorfs Leichtathleten am Sonntag von den Westdeutschen Hallenmeisterschaften aus Leverkusen heim. Dabei fuhr Inna Weit trotz leichter Startschwierigkeiten einen sehr souveränen Sieg ein. Die neue Vorzeigeathletin vom ART überwand die 200 Meter in flotten 23,79 Sekunden und überquerte vor Esther Cremer aus Wattenscheid (24,14 Sekunden) die Ziellinie.

Eine echte Leistungsexplosion gelang derweil Annina Brandenburg im Kugelstoßen. Vor ihrem letzten Versuch befand sich U18-WM-Teilnehmerin noch auf dem vierten Rang, ehe sie aus Blech Gold machte. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 13,62 Meter holte Brandenburg drei Kontrahentinnen ein und stand am Ende ganz oben auf dem Treppchen.

Drei weitere Titel gab es derweil in der U18 zu feiern, allen voran das Herzschlagfinale von Judith Franzen über 400 Meter. Wie knapp der Kampf um den Thron war, zeigt die Ergebnisliste: 1. Franzen (ART/57,86 Sekunden), 2. Jolina Schmitz (Mönchengladbach/57,87), 3. Sylvia Schulz (Leverkusen/57,92).

Und während sich die 4x200-Meter-Staffel mit Annkathrin Hoven, Elisabeth Kowalski, Franziska Jakobs sowie erneut Franzen fast einen Vier-Sekunden-Vorsprung vor den Lokalmatadoren aus Leverkusen erkämpften, feierte Florian Jansen vom ASC seinen Triumph im Hochsprung (1,90 Meter). Sein Teamkollege Simon Hosten sprintete über 60 Meter Hürden darüber hinaus zu Bronze (8,32 Sekunden).

Neben den Silberrängen für die 4x200-Meter-Staffel der Frauen (1:40,33 Minuten), Franziska Jakobs (800 Meter, 2:11,77) und Clara Stenner (Stabhochsprung, 3,45 Meter) nutzte Kugelstoßer Kristoffer Kleist den Einlage-Wettbewerb, um die neue Bestleistung von 18,40 Metern zu erreichen. Entsprechend gab es am Ende des Tages viele zufriedene Gesichter aus der Landershauptstadt zu sehen.

(zab)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Leichtathletin Franzen ist Westdeutsche Meisterin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.