| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lemmen holt Bronze beim Weltcuprennen

Düsseldorf. Einen großen Erfolg konnte Yannic Lemmen beim Weltcup der Wilwasserrennfahrer im Sprint verbuchen. Nach einem guten Finallauf im Kanal von Pau (Frankreich) verpasste der 21-jährige nur knapp den zweiten Platz. Mit lediglich 0,02 Sekunden Rückstand musste er sich Tomas Slovak (Tschechien) geschlagen geben. Dennoch wertet der Düsseldorfer den dritten Platz als Erfolg. "Ich bin zufrieden mit dem dritten Rang und freue mich riesig über meine erste internationale Medaille in einem Herrenrennen", sagte der junge Sprintspezialist sichtlich erfreut.

Der Abiturient sitzt seit seinem dritten Lebensjahr im Boot und verfügt dadurch über ausgewiesene Fähigkeiten, die ihm auf anspruchsvollen Strecken entgegenkommen. Seine Trainerin Jana Huppertz zeigte sich ebenfalls zufrieden. "Nach der nicht optimal verlaufenen WM freue ich mich, dass Yannic zeigen konnte, was er draufhat", erklärte sie nach dem Rennen.

Seine Erfahrungen aus diesem Jahr können für den ambitionierten Sprinter im kommenden Jahr wertvoll sein. Denn 2017 findet in Pau die Sprintweltmeisterschaft statt. Lemmen hofft, bis dahin noch einmal in dem Kanal trainieren zu können, damit er Chancen gegen die starken Franzosen hat.

Das Weltcuprennen bildete den Abschluss der Saison. Für Lemmen steht noch die U23-Vor-WM in Österreich auf dem Plan. Danach widmet er sich seiner zweiten Leidenschaft, dem Extrem-Kajak. Den absoluten Höhepunkt bildet dabei die Weltmeisterschaft im Oktober. Nachdem er sich noch im vergangenen Jahr dort schwer an der Schulter verletzt hatte, hofft er nun, verletzungsfrei in die Heimat zurückkehren zu können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lemmen holt Bronze beim Weltcuprennen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.