| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lewis führt den ART in Bonn zum Sieg

Lokalsport: Lewis führt den ART in Bonn zum Sieg
Der Düsseldorfer Jeremy Lewis (am Ball) glänzte mit einer vorzüglichen Leistung. FOTO: Horstmüller
Düsseldorf. Dabei liegt der Düsseldorfer Basketball-Regionalligist lange deutlich zurück. Für eine Pokalsensation sorgen die neugegründeten Capitol Bascats, die Oberliga-Spitzenreiter Herne besiegen. Von Christine Leska-Ottensmann

Welch eine fulminante Aufholjagd! Über 34 Minuten lagen die Regionalliga-Basketballer der ART Giants bei den starken Telekom Baskets Bonn II zurück. Selbst zu Beginn des letzten Viertels betrug der Rückstand noch zwölf Zähler. Doch dank einer starken Energieleitung und einer tollen mannschaftlichen Geschlossenheit gewannen sie am Ende mit 86:84 (29:43).

"Das war ein sehr schwieriges Spiel. Angesichts des hohen Rückstandes hätte meine Mannschaft aufgeben können, doch sie hat Charakter gezeigt und sich zurückgekämpft. Das war eine großartige Teamleistung", lobte Trainer Robert Shepherd. In der ersten Hälfte sorgten die Bonner mit einer soliden Wurfquote jenseits der Dreierlinie sowie konsequentem Rebounding für ein Übergewicht. Zudem kamen die Düsseldorfer mit der aggressiven Verteidigung des Gegners nicht zurecht. So lagen sie zwischenzeitlich mit 17 Punkten hinten.

In der zweiten Halbzeit zeigten sie, dass sie in den letzten Spielen als Team gut zusammengewachsen sind. Auf den Bonner Power-Basketball antworteten sie mit einer starken Defensive, zudem drehten einige Akteure nun in der Offensive auf. Mit insgesamt 34 Punkten, schönen Ballgewinnen und Assists drückte Spielmacher Jeremy Lewis der Partie seinen Stempel auf. Auch Alexander Goolsby übernahm Verantwortung und markierte 15 Punkte ausschließlich von der Dreier- oder Freiwurflinie. Max Dohmen stand dem in nichts nach. Mit 18 Zählern, dabei ein wichtiger Dreier zum 76:76, verpasste er dem Gegner einen Dämpfer. 94 Sekunden vor dem Ende sorgte Lewis mit einem Dreier für die erste Führung des ART. Goolsby (Dreier und ein Freiwurf) sowie Lewis mit zwei Freiwürfen brachten den Vorsprung ins Ziel.

Einen Tag später traten die ART Giants zur zweiten Runde des WBV-Pokals an. Gegner war der Landesligist TV Grafenberg, der sich nach Kräften wehrte. Am Ende setzte sich der Favorit mit 72:60 durch. Ebenfalls in die dritte Pokalrunde ist Oberligist TG 81 eingezogen. Auswärts bezwangen er den Landesligisten Haarener TE mit 81:75.

Für eine Pokalsensation sorgten die Bezirksliga-Damen der neu gegründeten Capitol Bascats: In eigener Halle überrollten sie den Oberliga-Spitzenreiter Ruhrpott Baskets Herne mit 60:32. Das bestens aufgelegte Team von Trainer Sean Lowe hatte die Partie jederzeit im Griff und lag zur Pause schon mit 36:18 in Führung. Dank der starken Defensivleistung und dem Rebounding bauten die Düsseldorferinnen ihren Vorsprung weiter aus.

Eine starke Leistung zeigten auch die Oberliga-Damen des TV Grafenberg. Gegen den Regionalligisten TSV Hagen führten sie zur Pause sogar mit 34:29, doch am Ende zogen sie mit 57:63 den Kürzeren. "Kondition und die Konzentration ließen nach. Trotzdem sind wir stolz darauf, dass wir so lange mithalten konnten", sagte Sabine Bönigk. Ausgeschieden sind auch die Basketballerinnen des Landesligisten ART. Sie unterlagen dem Regionalligisten NB Oberhausen mit 30:85.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lewis führt den ART in Bonn zum Sieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.