| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lohausen gewinnt das Derby gegen Unterrath deutlich

Düsseldorf. "Willkommen bei dem Verein der Integration lebt und das mit Erfolg." Das steht auf der Internetseite des FC Maroc, der in der Fußball- Bezirksliga spielt. Lothar Weber gehörte vor einigen Jahren zu den Gründern des marokkanischen Fußballvereins, der bis in die Bezirksliga aufstieg, der er auch in der nächsten Saison angehören wird. Lothar Weber, der meist im Hintergrund arbeitet, fungiert noch immer als Sprecher des Klubs. Aber der FC Maroc ist nicht der einzige Fußballverein den Lothar Weber ins Leben gerufen hat. Er hat sich bei der Gründung etlicher Vereine stark engagiert. So auch beim MSV Hillal, wobei das M immer für marokkanisch steht. Der Verein spielt noch in der Kreisliga A. Doch Lothar Weber berichtet, dass der FC Maroc und Hillal fusionieren. Der der Fußballverband Niederrhein hat bereits zugestimmt. Der Name des neuen Klubs ist MSV Düsseldorf 1995. Auf Lothar Weber wird jetzt wieder eine Menge organisatorischer Aufgaben zukommen. Gestern verlor der FC Maroc sein Meisterschaftsspiel bei Vatanspor Solingen mit 2:6 (1:5). "Wir werden alles daran setzen, um in der Bezirksliga zu bleiben", sagt Weber. Für Maroc trafen in Solingen Daniel Mion und Anouar Essabri.

Eller 04 hat bei DITIB Solingen 3:1 (1:0) gewonnen und strebt weiter das Saisonziel Platz zwei an. Sam Weiler (2) und Öztürk Beser waren die Torschützen und Torhüter Kai Broich war wie so oft der große Rückhalt der Mannschaft. Auf diesen Schlussmann ist absoluter Verlass. "Das war der erwartet schwere Gegner",sagt Peter Korn, der sportliche Leiter bei Eller 04. "Aber wir haben sehr diszipliniert gespielt und das Ergebnis ist schon gerecht."

Das Lokalderby zwischen dem SV Lohausen und der SG Unterrath gewannen die Gastegber 4:1 (2:0). Die Lohausener Torschützen waren je zweimal Yannick Platte und Michael Behlau. Für Unterrath traf Ismail Cakici. LSV-Trainer Dirk Mader war rundum zufrieden: "Meine Mannschaft hat alle Vorgaben umgesetzt, kämpferisch und spielerisch."

In der Gruppe 2 der Bezirksliga gewann Turu II gegen den Tabellenletzten SC Velbert II durch Treffer von Uzunlar, Meyer, Heuer, Boermans und Nonaka zwar ziemlich klar mit 5:1 (3:1), doch zufrieden war Turu-Trainer Georg Müffler nicht. "Wir werden bis zum Schluss um den Klassenverbleib bangen müssen", sagt er. "Aber der Sieg gegen die hinten sehr kompakt stehenden Velberter war verdient."

(RZ)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lohausen gewinnt das Derby gegen Unterrath deutlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.