| 00.00 Uhr

Lokalsport
Lohausener SV eröffnet den Spieltag in Hilden

Düsseldorf. Das Mittelfeldduell des Fußball-Bezirksligisten beim VfB Hilden II wird am Sonntag bereits um 12.30 Uhr angepfiffen. Von Rudi Zängerlein

In der Gruppe 2 der Fußball-Bezirksliga herrscht im Mittelfeld der Tabelle dichtes Gedränge. Mittendrin der VfB Hilden II und der Lohausener SV. Beide haben 14 Punkte, genau wie die SG Kaarst und der SV Bedburyck/Gierath. Zum Vergleich: Der aktuelle Tabellenführer MSV Düsseldorf hat 21 Punkte. Am Sonntag (12.30 Uhr) stehen sich nun Hilden II und Lohausen im direkten Duell gegenüber. Kampf um den Klassenverbleib aus einer sicheren Position im Mittelfeld heraus - so lautet das Ziel des Lohausener Trainers Yasar Kurt. Auf dieses Ziel schwört er seine Mannschaft ein.

Ein anderes Ziel verfolgt indes der MSV Düsseldorf. Der Fusionsverein, der im Sommer aus den beiden Vereinen FC Maroc und MSV Hillal entstand, peilt in dieser Spielzeit den Landesliga-Aufstieg. Am Wochenende spielt der MSV gegen die Zweitvertretung der Turu. Die von Georg Müffler trainierten Oberbilker haben sich für diese Saison den Klassenverbleib auf die Fahne geschrieben. Angesichts dieser Konstellation sollte es eigentlich keinen Zweifel am Ausgang dieser Begegnung geben: Der Tabellenführer MSV ist der klare Favorit. Nur überheblich sollten die Spieler des Ligaprimus nicht werden.

Des Weiteren steht das Lokalderby zwischen der SG Unterrath und Eller 04 auf dem Programm. Darüber freut sich ganz besonders der Unterrather Trainer Vilson Gegic. "Ich würde mir in Zukunft mehr von solchen Derbys wünschen", betont er. Doch wenn es um seine Mannschaft geht, steht es um die Laune von Gegic nicht zum Besten. Zuletzt verloren die Unterrahter in Berghausen klar mit 2:6, davor setzte es auf eigenem Platz eine 1:2-Pleite gegen den FC Büderich. Entsprechend sieht der Coach Handlungsbedarf. "Wir müssen ganz schnell unsere Ziele herunterschrauben. Wir spielen jetzt um den Klassenverbleib", kündigt er an. Vor einigen Wochen wollte man noch um die Spitze mitspielen, doch aufgrund extremer Umstellungen fehlt es der Mannschaft an Stabilität.

Ganz andere Töne schlägt indes der Gegner an. "Die Unterrather sind sehr viel besser als es deren momentaner Tabellenplatz vermuten lässt", meint Ellers Sportlicher Leiter Peter Korn. "Die Spiele gegen die SGU waren in der Vergangenheit immer sehr eng. In Unterrath müssen wir eine Top-Leistung abrufen, ansonsten wird es schwierig, den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen", betont Korn.

Zwei Ränge hinter den "04ern" ist aktuell der SC Schwarz-Weiß 06 platziert. Nach zwei Niederlagen in Folge gegen den MSV Düsseldorf (2:5) und den TuS Grevenbroich (2:3) fordert Trainer Harald Becker vor der Parite bei der SG Roki/Gilbach Wiedergutmachung: "Ab jetzt zählen keine Ausreden mehr. Die Mannschaft muss nun eine Reaktion zeigen und beweisen, dass der gute Saisonstart kein Zufall, sondern sehr gute Arbeit war. Ansonsten landen wir ganz schnell im Niemandsland der Tabelle."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Lohausener SV eröffnet den Spieltag in Hilden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.