| 00.00 Uhr

Lokalsport
Menzel rudert in Krefeld um den EM-Titel

Düsseldorf. Leonie Menzel (RC Germania) hat es zur Europameisterschaft nicht weit. Die Düsseldorfer U19-Ruderin muss nur bis zum Elfrather See in Krefeld und wird dort an der Seite von Tabea Kuhnert (Magdeburg) im Doppelzweier am Samstag (9.15 Uhr) in die Medaillenkämpfe eingreifen. "Ich bin recht zuversichtlich", erklärt Menzel. "Wir haben zusammen trainiert und haben uns nochmal verbessern können." Nach den Siegen auf der Internationalen Juniorenregatta in München kann es nun also im europäischen Titelkampf losgehen.

Die Vorbereitung auf das mögliche zweite internationale Edelmetall - im vergangenen Jahr gab es für die Germanin in derselben Bootsklasse bereits U19-EM-Bronze - war aber etwas holprig. Zeitgleich machte Menzel Abitur. "In knapp zwei Wochen habe ich noch die mündliche Prüfung in Geographie, aber das passt schon", sagt sie. Kathrin Schmack, Vorsitzende Leistungssport bei der Germania, sieht allerdings keine Trainingsnachteile: "Leonie hat sich sehr gut weiterentwickelt und ist sehr gut drauf. Sie ist ein absolutes Ausnahmetalent. Und sie ist trotz Abiprüfungen sehr gut auf den Wettkampf vorbereitet."

Als erfahrenere der beiden Ruderinnen sitzt Menzel auf der Schlagposition. Ihre Partnerin Kuhnert ist jünger, doch ruderisch ist sie keinesfalls schwächer. "Tabea war im nationalen Einer-Test mit Platz drei knapp besser als ich und hat auf dem Ergometer eine bessere Leistung erzielt", verrät Menzel. Sie ist aber aber selbstbewusst genug und weiß, dass man im Zweier nur gemeinsam erfolgreich sein kann.

(tino)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Menzel rudert in Krefeld um den EM-Titel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.