| 00.00 Uhr

Lokalsport
Metzelders Agentur will das Rochusclub-Team beleben

Düsseldorf. Detlev Irmler hofft durch eine Kooperation mit Jung von Matt Sports, künftig mehr Sponsoren für sein Team gewinnen zu können. Von Gianni Costa

Der altehrwürdige Rochusclub steht hier zu Lande für große Tennis-Tradition. Doch damit alleine kann man sich mittlerweile nicht mehr auf dem Markt behaupten. Das Bundesliga-Team hat bereits seit Jahren mit Existenzsorgen zu kämpfen. Nun soll alles besser werden. Nach Informationen unserer Redaktion engagiert sich die Hamburger Agentur Jung von Matt Sports bei dem Projekt. Zu den Geschäftsführern gehören unter anderem Ex-Bundesligaprofi Christoph Metzelder und Ralph Brinkert. Zum bisherigen Kundenkreis zählen der Deutsche Fußball-Bund, die Tischtennis-Bundesliga und Schalke 04. Die Kreativen haben sich einiges einfallen lassen, um die Tradition des Teams im Rochusclub zu pflegen, es aber auch für neue Ansätze zu öffnen.

Doch bevor es zur Umsetzung kommen kann, muss zunächst die Basisarbeit erledigt werden. Es geht um die Suche von Sponsoren. Seit Jahren ist die Finanzierung der Mannschaft für Teamchef Detlev Irmler ein Drahtseilakt. Seit dem Ausstieg von Air Berlin als Hauptsponsor stand das Projekt immer mal wieder vor dem Aus. Für die kommende Spielzeit liegt der Etat bei 170.000 Euro. "Ich habe diesen Job immer mit Herzblut gemacht und das Team durch mein Geld am Leben gehalten", bekundet der 74-Jährige. Irmler bestätigt auf Anfrage unserer Zeitung, die Zusammenarbeit mit Jung von Matt Sports. Er verspricht sich dadurch eine Entlastung bei der Betreuung von Sponsoren. Lars Schriewer soll ihn dabei als Berater unterstützen. Der Marketingexperte war eine Zeit lang Manager von Tommy Haas.

Schriewer, 41, ist der Mann für die großen Träume. Ein leidenschaftlicher Kommunikator, der aus einem klaren "Nein" in vielen Fällen ein überzeugtes "Ja, Ja, Ja" gemacht hat. Eben dieser Schriewer - in Münster geboren, mittlerweile zum überzeugten Düsseldorfer geworden - soll nun weitere Partner überzeugen, beim Bundesliga-Team des Rochusclubs einzusteigen. Die Zeit drängt. Meldeschluss für die neue Saison ist bereits am 14. März. Um ein wettbewerbsfähiges Team zusammenzuholen, hat Irmler schon einige Profis verpflichtet. Er selbst will zu Namen noch nichts sagen. Aus seinem Umfeld war zu erfahren, man werde vor allem auf "Stars von Morgen" setzen. Darunter sollen Spieler aus der Tennis-Akademie von Rafael Nadal sein.

Irmler ist von den Umstrukturierungen überzeugt. "Ich bin ehrlich voller Hoffnung, nun ein Team an meiner Seite zu haben, das mich entlasten kann", sagt er. Bislang ist er der Allesmacher im Rochusclub in Sachen Bundesliga. Die Tätigkeit als Manager und Trainer in Personalunion ist ihm zu anstrengend geworden. "Es ist ja nicht damit getan, einem Unternehmen einmal Geld aus der Tasche zu ziehen. Du musst dich um Kontaktpflege kümmern, das ganze Jahr Ansprechpartner sein", erzählt der ehemalige Davis-Cup-Teamchef, der mit dem Rochusclub zwei Mal Deutscher Vizemeister geworden ist. "Ich möchte mich bis zu meinem Lebensende nur noch ums Sportliche kümmern."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Metzelders Agentur will das Rochusclub-Team beleben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.