| 00.00 Uhr

Lokalsport
Mikolaschek kann Sportlerin des Jahres werden

Düsseldorf. Sandra Mikolaschek ist gerade einmal 20 Jahre alt, hat sich aber bereits 23 deutsche Meistertitel erspielt. So sammelte die Rollstuhl-Tischtennisspielerin der Borussia im vergangenen Jahr alle vier nationalen Titel ein, die es zu vergeben gibt. Im Einzel, Doppel, Mixed und mit der Düsseldorfer Mannschaft durfte sie bei den Siegerehrungen der deutschen Meisterschaften jeweils ganz nach oben.

International sorgte die Borussin als Vize-Europameisterin im Einzel und Mannschafts-Bronzemedaillengewinnerin bei der EM genauso für Aufsehen wie als Mannschafts-Vizeweltmeisterin. Außerdem wurde sie noch bei den Weltranglistenturnieren Lignano Masters Open (Italien) und den Bayreuth Open jeweils mit Goldmedaillen ausgezeichnet. Aktuell ist die Jurastudentin an der Heinrich-Heine-Universität die Nummer vier der Weltrangliste.

Mit all diesen Erfolgen machte Mikolaschek es dem Verein Düsseldorfer Sportpresse (VDS) sehr leicht, sie für die Wahl zur Sportlerin des Jahres zu nominieren. Am 18. Januar werden die Sieger der Kategorien Sportlerin, Sportler, Trainer und Mannschaft des Jahres beim VDS-Jahresfest im Gut Knittkuhle geehrt. Die Abstimmung, bei der es wertvolle Preise zu gewinnen gibt, läuft noch bis zum 16. Januar im Internet unter

(tino)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Mikolaschek kann Sportlerin des Jahres werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.