| 00.00 Uhr

Lokalsport
Monaco macht im Sommer Schluss bei Schwarz-Weiß

Düsseldorf. Beim Fußball-Bezirksligisten Schwarz-Weiß 06 hat Guido Monaco angekündigt, nach acht Jahren seinen Trainerposten aufzugeben. Was ist geschehen bei dem Klub, der 17 Jahre in der Kreisliga spielte und dem dann mit Monaco der Aufstieg in die höhere Klasse gelang? Auslöser war ohne Zweifel der Entschluss der fünf Leistungsträger Tim Heinze, Niko Schörnich, Matthias Castens, David Breitmar und Reinhold Adu, unter Monacos Regie nicht mehr für Schwarz-Weiß auflaufen zu wollen. Niko Schörnich, einer der fünf, spricht von "diversen Differenzen, die sich über einen längeren Zeitraum entwickelt haben. Wir haben uns vernünftig verabschiedet und machen bis zum Saisonende Pause bei Schwarz-Weiß". Monacos Reaktion: "Die Spieler mischten sich in meine Anweisungen während des Trainings ein. Und mir vorschreiben zu lassen, wer zum Spiel aufläuft, lasse ich mir nicht gefallen."

Die Situation erfährt dadurch eine pikante Note, dass Monaco nicht nur der sportliche Leiter der 1. Mannschaft ist. Er ist auch 2. Vorsitzender und Gönner des Vereins. "Das macht mir den Abschied nicht gerade leichter." Er sieht in seinem Weggang aber auch eine große Chance für den Oberbilker Klub, neue Wege gehen zu können. Bis zum letzten Spieltag will er seine Vorstellungen weiter durchsetzen und sieht trotz des Fehlens der fünf Spieler keine Gefahr für den Ausgang dieser Spielzeit. "Ich habe noch 20 Spieler im Kader, und wir stehen im oberen Mittelfeld der Liga." Und nach der Saison können er sich durchaus vorstellen, bei einem anderen Verein "noch einmal von vorne anzufangen".

(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Monaco macht im Sommer Schluss bei Schwarz-Weiß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.