| 00.00 Uhr

Lokalsport
Monheim das Maß der Dinge in der Fußball-Bezirksliga

Düsseldorf. Nahezu alles deutet darauf hin, dass der 1.FC Monheim in der kommenden Saison in der Fußball-Landesliga spielen wird. In der Gruppe 1 der Fußball-Bezirksliga hat der Spitzenreiter 18 Spiele ausgetragen, davon keines verloren und nur zweimal unentschieden gespielt.

1. FC Monheim - FC Maroc

Bei Maroc hat es einen Trainerwechsel gegeben, Mohamed Aouna für Toufik Vaiz. Er feierte mit dem 1:1 beim VfB Hilden II einen guten Einstand. Ein ähnliches Ergebnis morgen beim Tabellenführer wäre einen Riesenüberraschung. "Die Hoffnung stirbt zuletzt", versichert Maroc-Gründer Lothar Weber.

SSV Berghausen - Eller 04

Eller liegt auf Platz drei. 13 Punkte trennen das Team von Trainer Dirk Schmidt von Spitzenreiter Monheim. Berghausen kämpft um den Klassenverbleib und ist eine Art Angstgegner für Eller. "Es sind immer schwierige Spiele. Gegenüber unserem 4:2-Sieg in Solingen müssen und können wir uns steigern", sagt Ellers Sportchef Peter Korn.

VfB Hilden II - SC Schwarz-Weiß 06

Bei den Oberbilkern sind Kapitän Castens und Rossow wieder dabei. Zuletzt verlor der SC beim Lohausener SV 0:3. Schwarz-Weiß-Trainer Guido Monaco bleibt gelassen: "Eine unglückliche Niederlage. In Hilden werden wir aber nicht so viele Chancen wie in Lohausen bekommen." Auch morgen spielt der LSV zu Hause, gegen DITIB Solingen.

BV Burscheid - SG Unterrath

Mit dem 1:6 gegen Monheim war SGU-Trainer Vilson Gegic alles andere als zufrieden. "Außer Sieg wird nichts akzeptiert", betont Gegic vor dem Spiel in Burscheid.

Turu II - Jugoslavia Wuppertal

"Das Hinspiel haben wir verloren, jetzt sollen die Punkte hier bleiben", sagt Turu-Trainer Georg Müffler, der zurzeit in der Sportschule in Duisburg seine B-Lizenz macht.

(RZ)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Monheim das Maß der Dinge in der Fußball-Bezirksliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.