| 00.00 Uhr

Lokalsport
MSV siegt und verdient sich eine Pause

Düsseldorf. Jetzt wird erst einmal ein Gang heruntergeschaltet. Drei freie Tage gönnt Trainer Mohamed Elmimouni den Landesliga-Fußballern des MSV Düsseldorf, und diese Verschnaufpause hat sich der Aufsteiger redlich verdient. Nicht zuletzt deshalb, weil das Ergebnis gestern gepasst hat. Mit 1:0 besiegte das Team von Coach Elmimouni den ASV Mettmann - und dieses Resultat lässt auf eine weit engere Angelegenheit schließen als sie es tatsächlich war. "Das hört sich natürlich knapp an", sagte der Trainer, "aber wir haben einfach nicht den Deckel draufgemacht und den Gegner dadurch lange leben lassen."

Weil die abstiegsbedrohten Mettmanner in der Offensive jedoch eine wenig inspirierte Leistung anboten und die Defensive des MSV dagegen sehr sicher stand, reichte dem Fusionsklub ein Standardtreffer in der zweiten Halbzeit. Wie schon beim 2:1-Erfolg gegen den VdS Nievenheim am vergangenen Spieltag drückte Innenverteidiger Tayfun Uzunlar eine maßgenaue Freistoßflanke von Joshua Sumbunu zum Siegtreffer über die Linie.

Kein Zufallsprodukt, sondern vielmehr eine einstudierte Variante. "Wir haben das so trainiert", bestätigte Elmimouni. "Denn man kann nicht immer alle Tore schön herausspielen, das habe ich den Jungs gesagt." Trotzdem boten sich auch gestern gleich mehrere Gelegenheiten, den Ball eben doch ins Netz zu tragen - die beste vergab Pascal Thomassen allerdings schon nach etwa fünf Minuten.

Am Ende stand dennoch der Sieg, so dass der Liganeuling ganz entspannt und mit einem guten Gefühl die freien Tage genießen kann. Bevor es am Donnerstag weitergeht.

(td)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: MSV siegt und verdient sich eine Pause


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.