| 00.00 Uhr

Lokalsport
MSV startet in die Wochen der Wahrheit

Düsseldorf. Der Vorstand hat zum gemeinsamen Frühstück geladen. Bevor der Fußball-Landesligist MSV Düsseldorf morgen (14.30 Uhr, Sportplatz vom Böttinger) zum SC Velbert reist, werden sich die Schützlinge von Trainer Mohamed Elmimouni also zunächst stärken, um dann mit einem guten Gefühl im Magen die Herausforderung beim Tabellen-Vierten in Angriff anzunehmen. Nach den Pflichtaufgaben der vergangenen Wochen wartet auf den Fusionsklub nun die Kür.

Schließlich geht es jetzt ausschließlich gegen Klubs, die dem MSV alles abverlangen werden und sich nicht umsonst in den oberen Gefilden des Klassements eingenistet haben. "Gegen Velbert, Heiligenhaus, Nettetal und Meerbusch erwarten uns schwere Spiele", prognostiziert auch Coach Elmimouni. "Da kann man schnell vier Mal hintereinander verlieren, und dann geht es nach unten."

Diese unschöne Erfahrung will der Aufsteiger freilich vermeiden - und hat sich das dafür nötige Selbstvertrauen zuletzt durch drei Siege in Serie erarbeitet. "Ich werde die Jungs aber daran erinnern, dass die Saison noch nicht vorbei ist", kündigt der Trainer an. Ausgerechnet jetzt kämpfen einige seiner Spieler mit Wehwehchen. Definitiv fehlen werden in Velbert jedoch nur Semih Cakir (Hochzeit) und Enes Öz (Rückenprobleme). Und ansonsten wäre da ja noch das Frühstück vor der Partie, das zumindest das Hungergefühl heilen dürfte.

(td)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: MSV startet in die Wochen der Wahrheit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.