| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nach Rucinskis Verletzung bricht der CfR Links ein

Düsseldorf. Der CfR Links war gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Frauenfußball-Niederrheinliga, SV Walbeck, ohne Chance und unterlag auf heimischer Anlage 1:5. Damit geht nach dem vierten Spieltag der Blick der Heerdterinnen erst einmal in Richtung Tabellenkeller. Die Mannschaft von Trainer Peter Vogel musste schon nach vier Minuten auf Abwehrspielerin Justine Rucinski verzichten, die verletzt ausgewechselt werden musste. Torjägerin Lena Pasch nutzte die entstehende Unordnung und traf allein viermal. Beim Stande von 0:3 gelang Jolina Niewiadomski der Ehrentreffer für die Gastgeberinnen (77.).
(mjo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nach Rucinskis Verletzung bricht der CfR Links ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.