| 00.00 Uhr

Lokalsport
Nachwuchs im Panther-Gehege: Starker Football schon mit acht

Düsseldorf. Nach mehrjähriger Pause lässt der Klub seine U10-Jugend wieder aufleben. Von Manfred Johann

So manch einem der acht- bis zehnjährigen Knirpse werden die Knie ein bisschen zittern und der Schutzhelm langsam immer schwerer werden. Die Nachwuchs-Footballer der U10 der Panther warten vor dem ersten Football-Spiel ihres Lebens im Einlauftunnel, der die Form eines riesengroßen Raubtiermauls hat. Als dann das Zeichen der Schiedsrichter kommt, stürmen sie wie ihre großen Vorbilder aus der Bundesliga-Herrenmannschaft mit der Vereinsfahne voran auf den Platz im Arena-Sportpark.

Nach mehreren Jahren Pause liefen da erstmals wieder ganz junge Panther für ein Tackle-Footballspiel auf das Feld. Dieses ist für die U10 auf 60 Meter Länge und 20 Meter Breite reduziert. Jedes Team besteht aus fünf Spielern - die aber in voller Ausrüstung. "Wir legen vom ersten Training an größten Wert auf kindgerechte Ausbildung in den elementaren Grundkenntnissen der Sportart", sagt Iris Bohle. Sie will den häufig genannten Vorbehalten, Football sei zu hart für Kinder, den Wind aus den Segeln nehmen.

U10-Cheftrainer Marc Greiwe erläutert, wie bereits im Wintertraining geübt wurde: "Spaßig gesagt, bringen wir so manchem bei, erstmal geradeaus zu laufen. Das ist übrigens in Ausrüstung nicht gleich immer so einfach. Ein Schwerpunkt liegt auf der Koordination und der Beweglichkeit. Dabei sind Helmkontakte und andere zu harte Einsätze gänzlich verboten."

Der Kader der U10 der Panther besteht aus 22 Kindern, wobei Mädchen und Jungen zusammen spielen. Mancher ist sogar noch jünger zu den Panthern gestoßen. "In der U7 haben wir 14 Mädels und Jungen vom vierten Lebensjahr an. Sie spielen Flag-Football, die kontaktlose Variante. Dort gilt es, dem Gegner ein Stoffband, das er am Gürtel befestigt hat, abzunehmen und in die Endzone zu bringen", erklärt Bohle.

Bei der ersten Partie der U10 steht schon schnell Ioan Bialas im Vordergrund. Nachdem die Neuss Legions mit 6:0 in Führung gegangen sind, gelingt dem Quarterback der Panther ein Touchdown und damit der Ausgleich zum 6:6. Es ist der erste Touchdown der neugegründeten Mannschaft überhaupt, für den Ioan von den Alten Herren des Vereins einen Football als Ehrung geschenkt bekommt. Ebenso wichtig für ihn: Am Ende haben die Jungpanther 20:14 gewonnen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Nachwuchs im Panther-Gehege: Starker Football schon mit acht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.